Ortsbeirat 6

Goldstein, Griesheim, Höchst, Nied, Schwanheim, Sindlingen, Sossenheim, Unterliederbach, Zeilsheim

Dominike Pauli

Fraktionsvorsitzende
Königsteiner Str. 107
60929 Frankfurt
Telefon 069 / 31 53 76
dominikepauli[at]web.de

Ellen Janik

BeirÀtin im OBR 6
Badstubengasse 6
65929 Frankfurt
Mobil: 0170 5224783
Email: ellen.janik[at]gmx.de

Aus dem Ortsbeirat:

  • Wohneigentum in Griesheim 2. Oktober 2018
    Antrag im Ortsbeirat 6 Der Ortsbeirat möge beschließen, den Magistrat zu bitten, die geplanten ReihenhĂ€user bzw. DoppelhaushĂ€lften in Griesheim Mitte auf Erbpachtbasis Menschen anzubieten, die auf Grund ihres Einkommens mindestens nach dem Mittelstandprogramm förderwĂŒrdig sind. BegrĂŒndung In der Ortsbeiratssitzung am 11. September wurden seitens des Stadtplanungsamtes Projekte fĂŒr den Stadtumbau Griesheim Mitte vorgestellt. Darunter waren auch PlĂ€ne fĂŒr 28 ...
  • ABG: Auch in Nied wird das Soll nicht erfĂŒllt 26. September 2018
    „Immer wieder das gleiche: Die ABG tut, was sie will und nicht was sie soll! Sie soll nĂ€mlich nach ihrem satzungsmĂ€ĂŸigen Auftrag Wohnraum fĂŒr Menschen schaffen, die auf dem freien Markt keinen finden“, kommentiert Dominike Pauli, Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE. im Ortsbeirat 6, die jĂŒngste ErklĂ€rungen der ABG Holding, warum am „Nieder Loch“ nicht ...
  • Bewohner des Frankfurter Westens ĂŒber geplante KĂŒrzungen von sozialen Zuwendungen und ZuschĂŒssen informieren. 17. September 2018
    Anfrage im Ortsbeirat 6 Der Ortsbeirat möge beschließen: Der Magistrat wird aufgefordert, den Ortsbeirat 6 darĂŒber zu informieren: Sind Angebote der mobilen Kinder- und Jugendarbeit im Ortsbezirk 6 von den geplanten KĂŒrzungen betroffen und, falls ja, welche? Sind AltentagesstĂ€tten im Ortsbezirk 6 konkret von geplanten KĂŒrzungen bei der Förderung betroffen und, falls ja, welche? Sind Maßnahmen und Projekte von den ...
  • Bezahlbarer Wohnraum fĂŒr Griesheim-Mitte 12. September 2018
    „Es wird zunehmend irritierender, dass VertreterInnen des stĂ€dtischen Planungsamtes bei der Forderung nach gefördertem Wohnraum immer davor warnen, dass zu viele dieser bezahlbaren Wohnungen zu einer ‚schlechten Durchmischung‘ des Wohnquartiers fĂŒhren wĂŒrden“, kritisiert Dominike Pauli, Vorsitzende der LINKEN im Ortsbeirat 6 die Vorstellungen des Stadtplanungsamtes zur Stadterneuerung Griesheim Mitte in der gestrigen Sitzung des Gremiums. Dort ...
  • Bewohner*innen des Frankfurter Westens rechtzeitig einbeziehen 18. Februar 2018
    Anfrage im Ortsbeirat 6 Der Ortsbeirat möge beschließen: Der Magistrat wird aufgefordert, den Ortsbeirat 6 darĂŒber zu informieren Welche konkreten Planungen zu einer Nachverdichtung der Bebauung im Bereich des Ortsbeiratsbezirks bestehen. Sofern dies der Fall ist: ab wann die Bewohner*innen des Stadtteils und der Ortsbeirat darĂŒber informiert und in die Planungen einbezogen werden. BegrĂŒndung: Die Versorgung der Frankfurter BĂŒrger*innen mit bezahlbarem ...
  • Umfassendes Verkehrskonzept fĂŒr die Höchster Innenstadt 18. Februar 2018
    Zugeordneter Antrag zu TOP 13 Der Ortsbeirat möge beschließen, den Magistrat aufzufordern, endlich ein umfassendes Verkehrskonzept fĂŒr die Höchster Innenstadt zu erarbeiten. Dies soll mit Partizipation aller vor Ort Betroffenen geschehen. BegrĂŒndung: Rund um die vehemente Debatte ĂŒber die Setzung eines Pollers in einer Altstadtgasse hat sich gezeigt, wie schwierig die Verkehrssituation in der Höchster Innenstadt ist. Dies ...
  • Eine dauerhafte SpielstĂ€tte fĂŒr das Volkstheater Hessen 14. November 2017
    Antrag im Ortsbeirat 6 Der Magistrat möge prĂŒfen und berichten, ob es im Ortsbeiratsbezirk 6 RĂ€umlichkeiten fĂŒr eine dauerhafte SpielstĂ€tte des Volkstheaters Hessen gibt und in diesem Zusammenhang besonders mit der Deutschen Bahn sprechen, inwiefern das BahnhofsgebĂ€ude Höchst dafĂŒr geeignet wĂ€re. BegrĂŒndung: Um den immer noch vernachlĂ€ssigten Frankfurter Westen weiter zu stĂ€rken, wĂ€re ein kulturelles Angebot an zentraler ...
  • Wohnraumbedarf der KrankenhausmitarbeiterInnen 27. Juli 2017
    Antrag im Ortsbeirat Der Magistrat wird aufgefordert, bei den Planungen fĂŒr die freiwerdenden FlĂ€chen auf dem GelĂ€nde des bisherigen Krankenhauses in Höchst, dem Bedarf an Wohnungen fĂŒr die MitarbeiterInnen des Klinikums höchste PrioritĂ€t einzurĂ€umen. BegrĂŒndung: Nach Fertigstellung des Neubaus des Klinikums Höchst und dem Abriss des alten Hochhauses sollen auf einem Teil des heutigen KlinikgelĂ€ndes unter anderem auch ...
  • WeiterfĂŒhrende Schule in Nied: zusammen mit dem BĂŒrgerhaus! 25. Juli 2017
    Antrag im Ortsbeirat Der Ortsbeirat möge beschließen, den Magistrat um PrĂŒfung zu bitten, ob die Liegenschaft Heinrich-Stahl-Straße 3 (Saalbau) geeignet wĂ€re, durch ein entsprechend konzeptioniertes GebĂ€ude, sowohl einer weiterfĂŒhrenden Schule als auch der bisherigen bĂŒrgerschaftlichen Nutzung zu entsprechen. BegrĂŒndung: Der Stadtteil Nied verfĂŒgt ĂŒber keine weiterfĂŒhrende Schule. Aber viele BĂŒrgerinnen und BĂŒrger fordern diese schon seit langem. Das ...
  • AufwandsentschĂ€digung fĂŒr SeniorenbeirĂ€te anpassen 26. Februar 2017
    ETAT-ANTRAG Produktbereich: 30 Amt OB/Betreuung der Gremien Produktgruppe: 30.02 Stadtverordnetenversammlung/OrtsbeirĂ€te Die Stadtverordneten mögen beschließen: Mitglieder des Seniorenbeirates erhalten eine monatliche AufwandsentschĂ€digung von 205 Euro. Die dafĂŒr notwendigen Mittel werden im Haushalt 2017 und fortfolgende bereitgestellt. BegrĂŒndung: Die Magistratsvorlage M 224 zur AufwandsentschĂ€digungen von ehrenamtlich TĂ€tigen sieht fĂŒr SeniorenbeirĂ€te einen EntschĂ€digungsbetrag von 118 Euro jĂ€hrlich vor. Dieser Betrag deckt nicht einmal die MobilitĂ€tskosten ...
Nach oben