Schlagwort-Archive: Wohnungspolitik

Wohnraum zurück in öffentliche Hand

Im Gallus Theater haben wir letzte Woche angeregt ĂĽber die Problematiken der Privatisierung öffentlicher Wohnungsbestände im Allgemeinen und im Besonderen durch Vonovia in den Städten Berlin, Frankfurt und Witten diskutiert. Gleichzeitig haben wir ĂĽber Möglichkeiten der Vergesellschaftung von ehemals öffentlichen … Weiterlesen

Veranstaltung „Wohnraum zurĂĽck in öffentliche Hand“ am 10. November 2022

Vonovia stand in letzter Zeit immer wieder aufgrund negativer Schlagzeilen im Mittelpunkt: Das größte Wohnungsunternehmen Europas hat im Sommer 2022 trotz explodierender Energiepreise angekĂĽndigt, die Mieten zu erhöhen. Vonovia hat sogar bereits mit KĂĽndigungen gedroht, sollten Heizkosten in diesem Winter … Weiterlesen

Zeit der Vonovia zu kĂĽndigen

Das börsennotierte Wohnungsunternehmen Vonovia hat angekĂĽndigt Mieter*innen zu kĂĽndigen, wenn diese ihre Heizkosten nicht bezahlen können. Angesichts der stark steigenden Energiekosten laufen somit tausende Mieter*innen Gefahr, ihre Wohnungen zu verlieren. Dazu Eyup Yilmaz, wohnungs- und planungspolitischer Sprecher der Fraktion DIE … Weiterlesen

Rede in der Stadtverordnetenversammlung am 22.09.2022

Frankfurter Wohnungspolitik   Sehr geehrte Damen und Herren, heute stimmen wir ĂĽber zahlreiche wohnungspolitische Vorlagen ab: Leerstand stoppen, Sozialbindungen, Mietpiegel, Sozialplan fĂĽr die Adolf-Miersch-Siedlung, Verkauf von öffentlichem Eigentum, Gentrifizierung im Gallus, geförderte Wohnungen bei der ABG Holding und mehr. Die … Weiterlesen

Entmietung im Frankfurter Nordend

Laut Presseberichten bewohnen von ehemals zehn Mietparteien nur noch zwei das Haus in der NeuhofstraĂźe 19 im Frankfurter Nordend. Hintergrund ist die Entmietungsstrategie des EigentĂĽmers, mit dem Ziel die Mietwohnungen in lukrative Eigentumswohnungen umzuwandeln. So wird von jahrelangen Schikanen der … Weiterlesen

Sozialer Wohnungsbau: Auf der Suche nach dem politischen Willen

Planungsdezernent Mike Josef (SPD) kann sich den niedrigen Anteil geförderter Wohnungen an den Baufertigstellungen nicht erklären. Von den 2021 rund 3.900 fertiggestellten Wohnungen waren nur 243 Sozialwohnungen. Das ist eine Quote von nur 6 Prozent anstatt des immer wieder versprochenen … Weiterlesen

Baulandbeschluss – erneutes Versagen der Wohnungspolitik

Laut Aussage des Planungsdezernenten Mike Josef (SPD) wurde der Baulandbeschluss der Stadtverordneten von 2020 bei keinem einzigen Baugebiet bisher angewendet. Ziel des Beschlusses ist es, die Bodenpreise zu dämpfen, indem die Kosten fĂĽr die ErschlieĂźung neuer Baugebiete größtenteils auf Investor*innen … Weiterlesen

Herbe Enttäuschung für Frankfurter Mieter*innen

Am 10. März 2022 kam es zur gerichtlichen Verhandlung im Klageprozess zwischen der Stadt Frankfurt und der Initiative Mietentscheid. Nach nur einer Stunde Verhandlung stand das Urteil fest: Der Mietentscheid hat verloren. Es wird keinen BĂĽrger*innenentscheid fĂĽr mehr bezahlbaren Wohnraum … Weiterlesen

Zur katastrophalen wohnungspolitischen Bilanz von Mike Josef

9. Plenarsitzung der Stadtverordnetenversammlung am 27. Januar 2022: Stadtverordneter Eyup Yilmaz, LINKE.: Sehr geehrte Frau Vorsteherin, meine Damen und Herren!   Heute wird die Koalition drei Dezernenten wählen, mein Kollege MĂĽller hat schon ĂĽber den Kultur- und Bildungsbereich gesprochen. Ich … Weiterlesen

Einladung zur offenen BĂĽrger*innensprechstunde zum Thema Wohnen

Der planungs- und wohnungspolitische Sprecher der Fraktion DIE LINKE. im Römer, Eyup Yilmaz, lädt auch 2022 alle Frankfurter*innen zu offenen Sprechstunden zum Thema Wohnen ein: „Eine sozialverträgliche Wohnungspolitik, die bezahlbaren Wohnraum fĂĽr alle schafft, ist in Frankfurt wichtiger denn je. … Weiterlesen