Schlagwort-Archive: Corona-Pandemie

Offenen Kinder- und Jugendarbeit stärken

Unter dem Motto „FrĂĽher war mehr Lametta…“ – Gute Jugendarbeit gibt es nicht geschenkt demonstrieren am Donnerstag, den 10.12.2020 die freien Träger der offenen Kinder- und Jugendarbeit und der Frankfurter Jugendring fĂĽr eine ausreichende Finanzierung in der Kinder- und Jugendarbeit. … Weiterlesen

Dauerhaft: Freiflächen für Gastronomie statt Parkplätze in der Innenstadt

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschlieĂźen: Die Erweiterung von AuĂźengastronomie und die Neuanlage von Gemeinschaftsprojekten auf Flächen, die bislang als KFZ-Parkplatz gedient haben, wird dauerhaft und nicht nur fĂĽr die Zeit der Corona-Pandemie entgeltfrei gestattet. BegrĂĽndung: Im Zuge der Corona-Pandemie wurden zahlreiche … Weiterlesen

Kinderarmut bleibt aktuell in Frankfurt

Am 20. September ist Weltkindertag. Anlass, um auf die Rechte von Kindern und Jugendlichen aufmerksam zu machen, gibt es genug, so Ayse Dalhoff, kinder- und jugendpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Römer: „Kinderarmut bleibt ein aktuelles Thema – auch … Weiterlesen

Wandel der Innenstadt: Es braucht mehr als SchnellschĂĽsse des Wirtschaftsstabs

Der ominöse Wirtschaftsstab hat ein Positionspapier zur Stärkung der Innenstadt vorgelegt. Dazu erklärt Michael MĂĽller, finanzpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE. im Römer: „Klar ist, dass MaĂźnahmen zur Stärkung der Frankfurter Innenstadt ergriffen werden mĂĽssen. Die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie … Weiterlesen

Milliardendefizit des Bundes muss sozial abgefedert werden – Ohne Lastenausgleich geht es nicht

Die Belastungen durch die Corona-Pandemie drohen, ein gewaltiges Loch in die Finanzplanung von Bund, Ländern und Kommunen zu reiĂźen. Dazu erklärt Michael MĂĽller, finanzpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE. im Römer: „Die Steuerschätzung des Bundes wird sich drastisch auf die … Weiterlesen

Keine Dividendenauszahlungen im Krisenjahr!

Michael MĂĽller, finanzpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE. im Römer, kommentiert die GewinnausschĂĽttungen der Börsenunternehmen: „Die AusschĂĽttungen werden weltweit in diesem Jahr einen neuen Spitzenwert erreichen. Gleichzeitig werden viele Konzerne mit Steuergeld vor einer drohenden ökonomischen Schieflage im Zuge der … Weiterlesen

Grundrechte nicht leichtfertig aufgeben

Am Sonntag wurde eine Menschenkette, zu der die Organisation SeebrĂĽcke aufgerufen hatte, von der Polizei aufgelöst. Die SeebrĂĽcke und die etwa 400 Teilnehmenden kritisierten mit der Protestaktion die gesundheitsgefährdenden Zustände in griechischen FlĂĽchtlingslagern und forderten, geflĂĽchtete Menschen nach Deutschland zu … Weiterlesen

Mobilität in der #Corona-Krise: Keine Ausdünnung des ÖPNV

Der Verkehrsdezernent Klaus Oesterling hat das Ziel ausgegeben, auch während der Corona-Krise ein verlässliches Ă–PNV-Angebot sicherzustellen. Gemacht hat er das genaue Gegenteil. Erst galt der Fahrplan wie in den Sommerferien, dann ein verstärkter Sonntagsfahrplan, an dem nochmal nachjustiert werden musste. … Weiterlesen

Notfallfonds fĂĽr Kulturschaffende ist richtig, bleibt hinter den Erwartungen zurĂĽck

Die Kulturdezernentin Dr. Ina Hartwig hat fĂĽr die Kulturschaffenden Frankfurts einen Notfallfonds mit einem Volumen von 200.000 Euro eingerichtet, der die oftmals nicht greifenden staatlichen Hilfen von Bund und Land ergänzen soll. Dazu erklärt Martin Kliehm, Vorsitzender der Fraktion DIE … Weiterlesen

DIE LINKE. im Römer fordert Schutzschirm für die Menschen und eine Vermögensabgabe zur Finanzierung der Krise

Die Folgen der Coronavirus-Pandemie werden ein Loch in den Haushalt der Stadt Frankfurt reiĂźen, vor allem weil in den kommenden Monaten mit weniger Steuereinnahmen zu rechnen ist.  Besonders bei der Gewerbesteuer, dem größten Einnahme-Posten im Frankfurter Etat, wird es spĂĽrbare … Weiterlesen