Monika Christann

 

Monika Christann

VitaZuständigkeitenKontakt

Geboren am 22.Oktober 1952 in Warendorf/Westfalen.
Seit 1982 lebe ich in meiner Wahlheimat Frankfurt am Main (mit sechs Jahren beruflich bedingter Unterbrechung in Berlin).
1972 Abitur in Warendorf
Dipl.-Übersetzerin für Technik und Wirtschaft, Uni Mainz in Germersheim.
Flugzeug-Lademeisterin (IHK)
Bis zum 1. Mai 2018 Politische Gewerkschaftssekretärin bei ver.di für Speditionen und Logistik, Kurier-, Express- und Paketdienste sowie Lagereiwirtschaft. Jetzt im Unruhestand.
Bis zum Jahr 2000 und dem Abschluss der „Frankfurter Leitlinien“ eine der sechs Moderator*innen der Frankfurter Lokalen Agenda 21, Arbeitskreis „Lokale Infrastruktur“.
Eine der europäischen Organisatorinnen des Weltfrauenmarsches 2000 in Brüssel und New York gegen Armut und Gewalt gegen Frauen
Teilnehmerin an der Weltfrauenkonferenz in Peking 1995

  • Stadtverordnete
  • Mitglied des Ausschusses für Wirtschaft, Recht und Frauen
  • Mitglied des Ausschusses für Personal, Sicherheit und Digitalisierung

Zuständig für:
Ortsbeirat 12 (Kalbach, Riedberg)

Telefon dienstlich: +49 (0) 69 212 462 93
Mobil privat: +49 (0) 171 530 1254
E-Mail: mcstavo@gmx.de

Reden während der Plenarsitzungen

  • Der Pflegenotstand kann nur behoben werden, wenn Bezahlung und Arbeitsbedingungen stimmen 18. Juli 2023
      23. Plenarsitzung am 22. Juni 2023   Stadtverordnete Monika Christann, LINKE.:   Herr Vorsteher, werte Stadtverordnete!   Welch löblicher Ansatz, die Arbeitsbedingungen in der Pflege zu verbessern! Das wünschen wir uns seit Langem. Denn wir wissen, dass Pflegekräfte in Kliniken und Altenheimen nicht so geschätzt sind, wie sie es verdienen, und dass sie wegen dieser ungerechtfertigten Geringschätzung krass unterbewertet sind, was wiederum ...
  • Die Behörde ist so chronisch unterbesetzt, dass sich schon nachts um zwei Uhr Menschen bei jeder Witterung in die Schlange gestellt haben, um einen Termin für den Tag zu ergattern! 15. Dezember 2022
    18. Plenarsitzung der Stadtverordnetenversammlung am 15. Dezember 2022:   Rede Stadtverordnete Monika Christann, LINKE am 15.12.22 zur Situation in der Ausländerbehörde.:   Frau Vorsteherin, werte Stadtverordnete!   Seit vielen Jahren wird, vor allem auch von uns LINKEN. immer wieder auf die unsäglichen Zustände in der Frankfurter Ausländerbehörde hingewiesen und schnelle Abhilfe gefordert. Wie peinlich, dass wir es mit diesem Zustand bis in ...
  • Frankfurt hinkt mit der Digitalisierung im Vergleich mit anderen Städten um Jahre hinterher und die schlechte Personalsituation macht es nicht besser! 15. Dezember 2022
    18. Plenarsitzung der Stadtverordnetenversammlung am 15. Dezember 2022: Stadtverordnete Monika Christann, LINKE.: 15.12.22 zum Metaplan Digitalisierung   Herr Vorsteher, werte Stadtverordnete!   Die Koalition hat mit der Beschlussvorlage NR 523 einen Antrag vorgelegt, der als Meta‑Antrag bezeichnet wird und wohl eher als eine vorläufige Ideensammlung oder als Leitplanke zu verstehen ist. Meta ist übrigens ein allgemeines griechisches Präfix, das „jenseits“ bedeutet und oft ...
  • Heute muss ich doch über die SPD und ihre Anfrage zur Vergabekontrollstelle spotten! 17. November 2022
    17. Plenarsitzung der Stadtverordnetenversammlung am 17. November 2022:   Stadtverordnete Monika Christann, LINKE.:   Frau Vorsteherin, werte Stadtverordnete! Heute muss ich doch über die SPD und ihre Anfrage zur Vergabekontrollstelle spotten. Seit die SPD in der Stadtregierung sitzt, hat sie sich nicht einmal zur Problematik auf den städtischen Baustellen geäußert. GRÜNE, FDP oder Volt tun das ohnehin nicht, das widerspricht ihrem ...
  • Seit Jahren miserable Stellenbesetzung in der Branddirektion! 12. Mai 2022
    12. Plenarsitzung der Stadtverordnetenversammlung am 12. Mai 2022: Aktuelle Stunde zur Frage Nr. 683   Stadtverordnete Monika Christann, LINKE.:   Frau Vorsteherin, werte Stadtverordnete!   Alarm, wenn Verantwortliche der Feuerwehr öffentlich auf die Barrikaden gehen und gegen Kürzungen protestieren. In der FAZ vom 3. Mai war zu lesen, der Brandschutz würde in Frankfurt ganz kleingeschrieben. In der Tat kann man dies an den ...
  • Natürlich unterstützt Die Linke eine Transparenzsatzung für die Stadt; aber nicht mit den geplanten Mängeln! 9. Dezember 2021
    8. Plenarsitzung der Stadtverordnetenversammlung am 9. Dezember 2021 Rede zu NR 193 (Koa) Transparenzsatzung   Frau Vorsteherin, werte Stadtverordnete, zunächst muss ich erst einmal der Koalition und den federführenden Grünen eine Rüge erteilen. Die „Transparenzsatzung“ ist nicht das erste Mal Thema in einer Stadtverordnetenversammlung. Es stehen auch keine Fristen an, welche eine Dringlichkeit ggf. gerechtfertigt hätten. Auch auf Landesebene ...
  • Diese Politik auf dem Rücken der Beschäftigten muss ein Ende haben. 11. November 2021
    7. Plenarsitzung der Stadtverordnetenversammlung am 11. November 2021 – TOP 10 Entwicklung Personalbestand Stadtverordnete Monika Christann, LINKE.: Frau Vorsteherin, werte Stadtverordnete! Ich rede zum Bericht B 303. Seit meinem Eintritt 2018 als Stadtverordnete beobachte ich eine Stellenunterbesetzung quer durch alle Dezernate und Ämter. Eine meiner Kernaussagen ist: Der Ex-Kämmerer Uwe Becker hat sich jahrelang damit gebrüstet, dass er gut gewirtschaftet ...
  • Das ist keine politische Satire, sondern Frauenverachtung! 23. September 2021
    6. Plenarsitzung der Stadtverordnetenversammlung am 23. September 2021 – TOP 1 Stadtverordnete Monika Christann, LINKE.: Frau Stadtverordnetenvorsteherin, werte Stadtverordnete! Ich möchte jetzt eine persönliche Erklärung abgeben. Nico Wehnemanns Fraktion hat heute im Ältestenausschuss den Antrag NR 74 zu kostenlosen Monatshygieneartikeln zurückgezogen, wohl, weil er die Thematisierung der darin enthaltenen Frauenverachtung in der Öffentlichkeit fürchtet. Die Unterdrückung der Thematisierung von Frauenverachtung, sei ...
  • Die neue Stadtregierung ist jetzt schon aufgrund der Zusammensetzung der Koalition zum Stillstand und Scheitern verurteilt! 5. August 2021
    5. Plenarsitzung der Stadtverordnetenversammlung am 05. August 2021 – TOP 7 Wahl Bürgermeister*in Stadtverordnete Monika Christann, LINKE.: Herr Vorsteher, werte Stadtverordnete! Diese aktuelle Stadtverordnetenversammlung wird voraussichtlich die Letzte sein, die noch aktiv etwas gegen den Klimawandel unternehmen kann, bevor der erwartete und befürchtete Kipppunkt eintreten wird, bei dem die Klimaveränderungen nicht mehr reparierbar sind. Wir haben keine Zeit mehr. ...
  • Das Thema der Luftfilter ist nicht neu! 15. Juli 2021
    4. Plenarsitzung der Stadtverordnetenversammlung am 15. Juli 2021 – Aktuelle Stunde zur Frage Nr. 120 Stadtverordnete Monika Christann, LINKE.:   Frau Vorsteherin, werte Stadtverordnete! Man muss sich doch schon verwundert die Augen reiben, wenn man die Kleine Anfrage der CDU zu Luftfiltern in den Schulklassen liest. Anscheinend war die CDU im letzten Jahr nicht in der Stadtverordnetenversammlung anwesend. Denn das Thema ...
Nach oben