Dr. Daniela Mehler-Würzbach

 

VitaZuständigkeitenKontakt
Geboren 1984 in Fulda. Politisch aktiv in Selbstvertretung und Bewegung seit der Schulzeit. Als Erste in der Familie Abitur. Studium der Politikwissenschaft, Osteuropäischen Geschichte und Friedens- und Konfliktforschung in Marburg, Gießen und Ljubljana/Slowenien, danach in Jena und Südosteuropa (v.a. in Belgrad) für eine Doktorarbeit. Seit 2012 zuhause im Frankfurter Gallus, seit 2013 Referentin an der Goethe-Universität. 2016-2021 ehrenamtlich im Kreisvorstand der Frankfurter LINKEN. Seit 2021 Mitglied des Personalrats der Goethe-Universität. Zwei Kinder (*2017 und *2020). Feministisch bewegt.
  • Stadtverordnete
  • Mitglied im Ausschuss für Mobilität und Smart-City
  • Mitglied im Ausschuss für Klima- und Umweltschutz

Zuständig für:
Ortsbeirat 5 (Sachsenhausen, Oberrad, Niederrad, Goldstein-Ost und Flughafen) Ortsbeirat 7 (Hausen, Industriehof, Rödelheim, Westhausen)

Telefon dienstlich: +49 (0) 69 212 462 93
E-Mail privat: mehler-wuerzbach[at]mailbox.org
facebook
insta
twitter

Reden während der Plenarsitzungen

  • „Wir fahren zusammen“ – Für eine soziale und ökologische Verkehrswende 13. März 2024
    Rede während der 29. Plenarsitzung am 29. Februar 2024 Stadtverordnete Dr. Daniela Mehler-Würzbach, LINKE.:   Sehr geehrte Frau Vorsteherin, werte Kolleg:innen!   „Wir fahren zusammen“, unter diesem Motto fand heute eine Übergabe von 150.000 Unterschriften statt, symbolisch auch hier vor dem Römer. Unter diesem Motto setzen sich Beschäftigte des öffentlichen Personennahverkehrs, Aktive von Fridays for Future und unzählige Unterstützende in einer gemeinsamen Kampagne dafür ...
  • Politik muss soziale Gerechtigkeit, ökologische Verantwortung und Geschlechtergerechtigkeit miteinander verbinden 13. März 2024
    Rede während der 29. Plenarsitzung am 29. Februar 2024 Stadtverordnete Dr. Daniela Mehler-Würzbach, LINKE.:   Sehr geehrte Frau Vorsitzende, werte Kolleg:innen!   Ich werde jetzt nicht über die Diskriminierung junger Mütter sprechen oder das deutsche Mutterbild oder die Vereinbarkeitsprobleme von Mike Josef.   Heute stehen wir an einem weiteren Wendepunkt in der Zukunft unserer Stadt. Die Dezernentin für Klima, Umwelt und Frauen bestimmt ...
  • Deutschland hat ein Müllproblem 14. Februar 2024
    Rede während der 28. Plenarsitzung am 1. Februar 2024 Stadtverordnete Dr. Daniela Mehler-Würzbach, LINKE.:   Werter Herr Vorsteher, werte Kolleg:innen! Die LINKE. hat den Antrag mit unterstützt. Ich freue mich, dass wir hier eine so breite Unterstützung für Themen wie Kreislaufwirtschaft haben. Wir müssen uns ehrlich eingestehen: Deutschland hat ein Müllproblem. Ich freue mich, dass ich Worte wie „globale Gerechtigkeit“ ...
  • Guter und verlässlicher ÖPNV nur mit guten Arbeitsbedingungen 14. Februar 2024
    Rede während der 28. Plenarsitzung am 1. Februar 2024 Stadtverordnete Dr. Daniela Mehler-Würzbach, LINKE.:   Werte Frau Vorsitzende, werte Kolleg:innen! In Frankfurt fährt die VGF, wie wir es soeben gehört haben, gerade einen ehrlichen, das heißt einen ausgedünnten, einen leistungseingeschränkten Fahrplan. Grund hierfür ist, dass die vorhandene Personaldecke im Fahrdienst nicht mehr ausreicht, um den von der traffiQ auferlegten Fahrplan ...
  • Sinnlosen Leerstand einer sozialen Nutzung zuführen 18. Januar 2024
    Stadtverordnete Dr. Daniela Mehler-Würzbach, LINKE.:   Werte Frau Vorsteherin, werte Kolleg:innen!   Reden wir über gebrochene Versprechen. Eigentum verpflichtet. Banalitäten, würden wir meinen. Aber wenn die Stadt Gebäude und Liegenschaften besitzt oder aufkauft – das haben wir gerade gehört -, ist es an ihr, für diese Gebäude in öffentlichem Interesse zu sorgen. Wir haben gerade viel gehört, große Worte: Vertrauen ...
  • Sozialökologische Verkehrswende 18. Oktober 2023
    Stadtverordnete Dr. Daniela Mehler-Würzbach, LINKE.:   Sehr geehrter Herr Vorsitzender, werte Kolleg:innen!   Es ist wieder heiße Wahlkampfzeit in Frankfurt. Nachdem nun Uwe Becker nicht mehr die ganze Zeit auf Dinge zeigt, machen andere Vertreter:innen der CDU mit zwielichtigen Positionen auf sich aufmerksam. Es ist ein gefährliches Spiel mit Fake News, in denen gezielt Unwahrheiten verbreitet werden und in denen ...
Nach oben