Etat-Antrag: Schaffung eines Seniorenpasses in Frankfurt

Antrag im Ortsbeirat 8

Produktbereich: 18 Soziales

Produktgruppe: 18.01 Leistungen des Jugend- und Sozialamtes

Der Ortsbeirat möge beschließen, die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

Die nötigen Haushaltsmittel werden bereitgestellt um einen „Seniorenpass für Frankfurt“ zu finanzieren.

Mit dem Seniorenpass soll eine Nutzung des RMV zum halben Fahrpreis bei Einzel- und Tagesfahrkarten und der Besuch von Palmengarten, Zoo, Schwimmbädern und den städtischen Museen zu halben Eintrittspreisen ermöglicht werden.

BegrĂĽndung:

Bisher gibt es nur für Senior*innen die von Grundsicherung leben, die Möglichkeit den RMV vergünstigt zu nutzen und kulturelle Einrichtungen mit reduzierten Eintrittspreisen zu besuchen. Durch steigende Mieten, Energiekosten und Preise werden aber auch zunehmend Senior*innen von Mobilität und gesellschaftlicher Teilhabe ausgeschlossen deren Rente knapp über dem Grundsicherungssatz liegt. In vielen deutschen Städten gibt es spezielle Seniorenpässe mit Rabatten für ältere Mitbürger*innen. Frankfurt sollte sich diesen guten Beispielen anschließen.

 

DIE LINKE. im Ortsbeirat 8

Antragsteller:                                                                                     Fraktionsvorsitzende:

Matteo Veneziano                                                                             Verena Rossow

Dieser Beitrag wurde unter Ortsbeirat 08 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Nach oben