8. Mai: 76 Jahre Tag der Befreiung von Faschismus und Krieg

Am 8. Mai 1945 haben die Alliierten den Hitler-Faschismus in Europa besiegt. Der Tag der Befreiung sollte als Moment der kollektiven europäischen Erinnerung zum gesetzlichen Gedenk- und Feiertag in ganz Europa erklärt werden. Hier spielt der 96-jährige Emil Mangelsdorff auf dem Fest der Befreiung am 8. Mai 2021 auf dem Römerberg in Frankfurt. Aufgrund seines Eintretens für den Jazz wurde er mehrfach von der Gestapo schikaniert und Anfang 1943 verhaftet und für 14 Tage interniert.

Gemeinsam gegen Faschismus, Rassismus und Antisemitismus. Unser Auftrag.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(von rechts: Martina van Holst, LINKE. im OBR 3, Margarete Wiemer, Ehrenamtliche Stadträtin DIE LINKE., Eyup Yilmaz, Stadtverordneter DIE LINKE. im Römer, Michael Müller, Fraktionsvorsitzender DIE LINKE. im Römer)

Weitere Impressionen auf der Seite des Frankfurter 8. Mai-BĂĽndnis

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Nach oben