Monatsarchive: Februar 2017

Verunsicherung in der Platensiedlung bleibt bestehen

Die Mieter*innen und Anwohner*innen der Ginnheimer Platensiedlung bleiben nach der Ortsbeiratssitzung ĂŒber die geplante Nachverdichtung ihrer Siedlung durch die ABG Frankfurt Holding weiter verunsichert. Die stĂ€dtische Wohnungsbaugesellschaft will die bestehenden GebĂ€ude von vier auf sechs Stockwerke erhöhen und weitere GebĂ€udeteile … Weiterlesen

AufwandsentschĂ€digung fĂŒr SeniorenbeirĂ€t*innen anpassen

ETATANTRAG Produktbereich: 30 Amt OB_Betreuung der Gremien Produktgruppe: 30.02 Stadtverordnetenversammlung_OrtsbeirĂ€te Der Ortsbeirat möge beschließen: Die Stadtverordneten werden gebeten zu beschließen: Mitglieder des Seniorenbeirates erhalten eine monatliche AufwandsentschĂ€digung von 205  Euro. Die dafĂŒr notwendigen Mittel werden im Haushalt 2017 und fortfolgende … Weiterlesen

Areal Wingertstraße 29-31/Ecke Wittelsbacherallee

ANTRAG Der Ortsbeirat möge beschließen: Der Magistrat wird gebeten zu prĂŒfen und zu berichten, Wer ist aktuell EigentĂŒmer*in der Liegenschaft Wingertstr. 29-31? Gab es in den letzten 20 Jahren EigentĂŒmer*innenwechsel und wer waren die EigentĂŒmer*innen? Wurde der Stadt Frankfurt am … Weiterlesen

AufwandsentschĂ€digung fĂŒr SeniorenbeirĂ€te anpassen

ETATANTRAG Produktbereich: 30 Amt OB/Betreuung der Gremien Produktgruppe: 30.02 Stadtverordnetenversammlung/OrtsbeirĂ€te Die Stadtverordneten mögen beschließen: Mitglieder des Seniorenbeirates erhalten eine monatliche AufwandsentschĂ€digung von 205 Euro Die dafĂŒr notwendigen Mittel werden im Haushalt 2017 und fortfolgende bereitgestellt. BegrĂŒndung: Die Magistratsvorlage M 224 … Weiterlesen

Einsame Haltestelle der Straßenbahnlinie 18 Walter-Kolb-Siedlung

ANTRAG Der Ortsbeirat möge beschließen: Der Magistrat wird gebeten, die zustĂ€ndigen Stellen/Ämter anzuweisen, dafĂŒr zu sorgen, dass an der einsam gelegenen Straßenbahnlinie 18 Walter-Kolb-Siedlung eine NotrufsĂ€ule installiert wird. BegrĂŒndung: Diese Haltestelle ist so abseits gelegen und hat keine Sicht oder … Weiterlesen

Teilhabechancen von FlĂŒchtlingen im Ortsbezirk 8 verbessern

ANTRAG Der Ortsbeirat möge beschließen: Die Stadtverordnetenversammlung wird gebeten, den Magistrat zu beauftragen, FlĂŒchtlingen, die in UnterkĂŒnften im Ortsbezirk 8 (z.B. Gerhart-Hauptmann-Ring 398c) leben und die noch keinen Platz in einem Deutschkurs erhalten haben, die Nutzung des RMV zu ermöglichen. … Weiterlesen

Die Volleinhausung ist finanzierbar!

Antrag der Fraktion DIE LINKE. im Römer zu NR 235 Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen: Der Magistrat wird beauftragt, Haushaltsmittel einzustellen, um die Einhausung der A 661 auf einer LĂ€nge von 1.800 Metern und die Installation von Filteranlagen zu gewĂ€hrleisten. Die … Weiterlesen

Mit dem Rad: Schnell und sicher um den Anlagenring

Antrag der Fraktion DIE LINKE. im Römer Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen: Der Magistrat wird beauftragt, eine Fahrspur des Anlagenrings ausschließlich dem Radverkehr zu widmen, diese Fahrspur durch farbliche Markierung optisch abzuheben und sie durch einen Überfahrschutz vor motorisierten Fahrzeugen zu … Weiterlesen

GrĂŒne Welle statt GrĂŒner Dogmatismus

Antrag der Fraktion DIE LINKE. im Römer Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen: Der Magistrat wird beauftragt, nachts die Schaltung der Lichtsignalanlagen auf Hauptverkehrsstraßen besser aufeinander abzustimmen, so dass eine GrĂŒne Welle entsteht. Gleichzeitig sollen Geschwindigkeitssignale einen ruhigeren Verkehrsfluss ermöglichen. BegrĂŒndung: Im … Weiterlesen

Bepflanzung fĂŒr die GrĂŒnflĂ€che „Am Industriehof“/Ecke Friedrich-Wilhelm-von-Steuben-Straße

ANTRAG Die GrĂŒnflĂ€che an der Ecke „Am Industriehof“/ Friedrich-Wilhelm-von-Steuben-Straße (gegenĂŒber des Studentenwohnheims), die in den Stadtteil Hausen hineinfĂŒhrt, wird durch Anpflanzungen,  z.B. von SolitĂ€ren und FrĂŒhblĂŒhern, aufgewertet. BegrĂŒndung: Eine ansehnlichere Gestaltung der GrĂŒnflĂ€che konnte bisher nicht realisiert werden, weil drei … Weiterlesen