Schlagwort-Archive: Wohnungspolitik

Koalition: Weihnachtsgeschenke reichen nicht

Michael MĂŒller, finanzpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE. im Römer, kommentiert die Halbzeitbilanz der Frankfurter Koalition aus CDU, SPD und GrĂŒnen: „Obwohl die Stadt durch die Gewerbesteuer so viel Geld einnimmt wie noch nie, lassen grundlegende Verbesserungen auf sich warten.“ … Weiterlesen

Gestaltungsbeirat und Rekonstruktionen statt bezahlbaren Mieten?

„Die Neue Altstadt zeigt, dass ein Gestaltungsbeirat die Probleme auf dem Frankfurter Wohnungsmarkt nicht lösen wird, denn in der Neuen Altstadt ist keine einzige bezahlbare Wohnung entstanden!“, kommentiert Eyup Yilmaz, wohnungs- und planungspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE. im Römer, einen … Weiterlesen

Der Tag der Wohnungslosen

Am 11. September 2018 ist der jĂ€hrliche Aktionstag „Der Tag der Wohnungslosen“. An diesem Tag soll auf Menschen aufmerksam gemacht werden, die keine Wohnung haben und in NotunterkĂŒnften, Wohnheimen, Pensionen und Hotels (Hostels) untergebracht sind. Allein in Frankfurt waren im … Weiterlesen

Aus stadteigener Wohnung zwangsgerÀumt

Der wohnungspolitische Sprecher der Fraktion DIE LINKE. im Römer, Eyup Yilmaz, ist verstĂ€ndnislos: „Heute Morgen wurden zwei Frauen aus einer Wohnung der stadteigenen Wohnungsgesellschaft ABG gerĂ€umt, obwohl sie ihre Miete immer pĂŒnktlich gezahlt haben. Auch wenn das RĂ€umungsurteil rechtskrĂ€ftig ist, … Weiterlesen

CDU macht Polizist*innen und Lehrer*innen zu SozialfÀllen

„Polizist*innen und Lehrer*innen, PflegekrĂ€fte und Busfahrer*innen sind nicht dafĂŒr bekannt, soziale Brennpunkte zu bilden. Die CDU hat offensichtlich die RealitĂ€t in Frankfurt aus den Augen verloren“, kommentiert Eyup Yilmaz, wohnungspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE. im Römer, die Absage der … Weiterlesen

Resolution: Neue WohnungsgemeinnĂŒtzigkeit einfĂŒhren!

Antrag der Fraktion DIE LINKE. im Römer Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen: Der Magistrat wirkt beim deutschen StĂ€dtetag darauf hin, die EinfĂŒhrung einer neuen WohnungsgemeinnĂŒtzigkeit auf Bundesebene zu unterstĂŒtzen und bekennt sich damit zu mehr Sozialwohnungen in Frankfurt. BegrĂŒndung: Obwohl die … Weiterlesen

Stadt soll ABG in die Pflicht nehmen

Bei Vorstellung der Bilanz fĂŒr das GeschĂ€ftsjahr 2017 der ABG Holding verkĂŒndete der GeschĂ€ftsfĂŒhrer Junker, dass nun geprĂŒft werden solle, wie und ob statt 40 Prozent auch 50 Prozent der Wohnungen im geförderten Bereich errichtet werden könnten. OberbĂŒrgermeister Feldmann hatte … Weiterlesen

Die Frankfurter Wohnungspolitik braucht eine radikale KursÀnderung

Eyup Yilmaz, wohnungspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE. im Römer, fordert vom Magistrat eine radikale KursĂ€nderung in der Wohnungspolitik: „Der Mangel an bezahlbarem Wohnraum wird in Frankfurt immer grĂ¶ĂŸer. Ein Grund dafĂŒr ist: Der Magistrat geht nicht entschieden genug gegen … Weiterlesen

Haben sie etwas von der sozialen RealitÀt in dieser Stadt begriffen?

23. Plenarsitzung der Stadtverordnetenversammlung am 26. April 2018 Tagesordnungspunkt 7: Haushalt 2018 – Aussprache und Verabschiedung Stellvertretender Stadtverordnetenvorsteher Ulrich Baier: Als NĂ€chster bitte Herr Stadtverordneter MĂŒller von den LINKEN. Bitte! Stadtverordneter Michael MĂŒller, LINKE.: Herr Vorsteher, meine sehr geehrten Damen … Weiterlesen

ABG stoppt Mietenstopp. DIE LINKE fordert: ABG stoppen!

„Damit leugnet GeschĂ€ftsfĂŒhrer Frank Junker den sozialen Auftrag der stadteigenen Wohnungsgesellschaft ABG! Obwohl die ABG Millionen Euro an Gewinnen im Jahr einstreicht und RĂŒcklagen in dreistelliger Millionenhöhe anhĂ€uft, soll es jetzt nicht möglich sein, damit bezahlbare Mieten sicherzustellen. Die Mieter*innen … Weiterlesen