Frauenrechte sind Menschenrechte

DIE LINKE. im Römer ruft zur UnterstĂŒtzung der Demokratie und der Freiheit im Iran auf. Gemeinsam mit der BĂŒrgermeisterin, Frau Eskandari-GrĂŒnberg, sowie weiteren Vertreter*innen des Frankfurter Stadtparlaments, mit dem DGB, Frauengruppen und Menschenrechtsorganisationen zeigen wir unsere SolidaritĂ€t mit den Frauen und allen Menschenrechtsaktivist*innen im Iran. Dazu erklĂ€rt Dominike Pauli, Vorsitzende der Fraktion:

„Seit Wochen protestieren Menschen gegen die Diktatur im Iran. Sie protestieren gegen religiösen Fundamentalismus und die UnterdrĂŒckung der Frauen. Sie fordern Freiheit, Azadi, und riskieren dafĂŒr ihr Leben. Zahlreiche Menschen wurden im Laufe der Proteste vom Regime ermordet, angefangen mit der 22-jĂ€hrigen Kurdin Jina Mahsa Amini, deren Tod in Polizeigewahrsam den Aufstand ausgelöst hatte.“

DIE LINKE. im Römer drĂŒcke den Frauen, den Menschenrechtsaktivist*innen und allen unterdrĂŒckten Iraner*innen die volle SolidaritĂ€t aus. Pauli weiter: „Wir sind in Gedanken bei den mutigen Menschen im Iran und ĂŒberall auf der Welt, die sich ihre Rechte unter Lebensgefahr erkĂ€mpfen mĂŒssen und die damit fĂŒr uns alle kĂ€mpfen, fĂŒr unser aller Menschenrecht. Wir schweigen nicht, wenn Unrecht geschieht, egal ob in Frankfurt oder im Iran. Der persische Dichter Hafis (1315-1390) hat einmal gesagt: ,Du bist deine eigene Grenze, erhebe dich darĂŒber‘. Deswegen gehen wir heute auf die Straße. In SolidaritĂ€t mit den mutigen Frauen im Iran, die sich gegen ihre UnterdrĂŒckung erheben. JIN JIYAN AZADI!“

Dieser Beitrag wurde unter Presse abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Nach oben