Mietendeckel statt Mietspiegel

Der neue Frankfurter Mietspiegel fĂŒr 2022 wurde veröffentlicht. Demnach ist die ortsĂŒbliche Vergleichsmiete auf 10,29 Euro pro Quadratmeter Nettokaltmiete gestiegen. Im Jahr 2018 lag er noch bei 9,36 Euro pro Quadratmeter. Dazu erklĂ€rt Eyup Yilmaz, planungs- und wohnungspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE. im Römer:

„Dass die ortsĂŒbliche Vergleichsmiete um knapp 10 Prozent gestiegen ist, bedeutet ein enormes Mietpreissteigerungspotential und ist fĂŒr viele nicht bezahlbar, die sowieso schon in ĂŒberteuerten Wohnungen leben. Der Mietspiegel wirkt sich damit immer zum Nachteil der Mieter*innen aus. Das ist eine schleichende Mieterhöhung per Gesetz und muss abgeschafft werden.“

Die Methode zur Ermittlung des Mietspiegels sei mehr als mangelhaft. Yilmaz kommentiert: „Das Mietspiegelverfahren ist intransparent. Der Betrachtungszeitraum ist viel zu kurz. LagezuschlĂ€ge sind ĂŒberhöht. Immer mehr periphere Viertel erhalten den ĂŒberhöhten Zuschlag fĂŒr ‚zentrale Lage‘. Es mĂŒssen unbedingt alle Wohnungen berĂŒcksichtigt werden, also auch Bestandswohnungen und geförderte Wohnungen, und nicht nur neue oder verĂ€nderte MietvertrĂ€ge. Nur dann kann der Mietspiegel fĂŒr Mieter*innen fair gestaltet sein. Dass ortsĂŒbliche Vergleichsmiete und ZuschlĂ€ge fĂŒr Haus und Grund nicht hoch genug sein können, verwundert nicht. Als EigentĂŒmer*innenverband versucht er alles, um jegliche Möglichkeiten der Gewinnmaximierung auszuschöpfen. Haus und Grund ist gierig nach Mieterhöhungen“

Der Mietspiegel fördere eine katastrophale Mietpreisentwicklung: „Durch den Mietspiegel werden Mieterhöhungen festgeschrieben. Mietsenkungen dagegen rĂŒcken in weite Ferne. Frankfurter Mieter*innen brauchen endlich eine Atempause von stĂ€ndigen Mieterhöhungen. Wir brauchen einen bundesweiten Mietendeckel, der Mieter*innen spĂŒrbar entlastet. Der sich nach oben drehenden Preisspirale muss endlich Einhalt geboten werden,“ so Yilmaz abschließend.

Dieser Beitrag wurde unter Presse abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Nach oben