Schlagwort-Archive: Armut

LINKE kritisiert die erneute Preiserhöhung der Mainova scharf

„Die Energiekrise verschärft sich fĂĽr die Menschen in Frankfurt immer mehr, erklärt Michael MĂĽller, Fraktionsvorsitzender der Partei DIE LINKE. im Römer. Und weiter: „Zum 1. Oktober wird die Mainova AG die Gaspreise ein weiteres Mal erhöhen. Hintergrund ist einerseits die … Weiterlesen

Gewerbesteuer auf Rekordhoch: Wo bleibt das Entlastungspaket fĂĽr die Menschen in Frankfurt?

„Wir erleben gerade, dass die Gaskrise fĂĽr immer mehr Frankfurterinnen und Frankfurter zu einer Existenzkrise wird,“ erklärt Michael MĂĽller, Fraktionsvorsitzender der Partei DIE LINKE. im Römer. Gleichzeitig meldet der Kämmerer der Stadt Rekordeinnahmen bei der Gewerbesteuer fĂĽr Frankfurt am Main. … Weiterlesen

Gasumlage bedeutet Energiearmut fĂĽr Viele

„Die Bundesregierung hat die Gasumlage beschlossen. Damit kommen auf Verbraucherinnen und Verbraucher in Frankfurt weitere Mehrkosten zu und die bereits hohe finanzielle Belastung, gerade fĂĽr Alleinerziehende, Geringverdiener*innen, Familien und Rentner*innen, nimmt weiter zu“, erklärt Michael MĂĽller, finanzpolitischer Sprecher und Vorsitzender … Weiterlesen

FĂĽr soziale Gerechtigkeit und Zusammenhalt

Im Ausschuss fĂĽr Soziales und Gesundheit berieten die Stadtverordneten ĂĽber die eingereichten Etatanträge der Fraktionen fĂĽr den städtischen Haushalt. Die Römer-Koalition aus GrĂĽne, SPD, FDP und Volt plant derweil eine KĂĽrzung von ca. 10 Millionen Euro jährlich im Sozialdezernat. Dazu … Weiterlesen

Soziale Sicherheit muss im Mittelpunkt stehen – dafĂĽr sorgt DIE LINKE.

9. Plenarsitzung der Stadtverordnetenversammlung am 27. Januar 2022:   Stadtverordneter Michael MĂĽller, LINKE.: Frau Vorsteherin, meine sehr geehrten Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen! Frau Busch, Sie haben gesagt: „das Machbare machen“. Das ist also das wenig ambitionierte Programm … Weiterlesen

Koalitionsvertrag erfĂĽllen und das Boardinghaus endlich einrichten

Laut einer Pressemitteilung des Fördervereins Roma e. V. hat der Verwaltungsstab der Stadt Frankfurt entschieden, das niedrigschwellige Angebot zur Unterbringung von obdachlosen Männern im Henriette-FĂĽrth-Haus schrittweise abzubauen. Das Angebot richtete sich vor allem an Wanderarbeiter*innen aus der EU, die sich … Weiterlesen

Hotels für Obdachlose öffnen

Das anhaltende kalte Wetter stellt fĂĽr obdachlose Menschen eine erhebliche Gefahr dar. Vor allem nachts drohen diese bei zweistelligen Minustemperaturen zu erfrieren. „Es ist skandalös und unverständlich, dass in Frankfurt weiterhin viele Menschen bei starkem Dauerfrost auf der StraĂźe leben, … Weiterlesen

Nicht die Gabenzäune sind das Problem

Die Stadt bittet aus ethischen und hygienischen GrĂĽnden darum, von der Nutzung von Gabenzäunen abzusehen. Dazu Dominike Pauli, Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE. im Römer: „Nicht die Gabenzäune sind das Problem, sondern die Abhängigkeit vieler Menschen von Gaben. Die Corona-Krise … Weiterlesen

Solidarität und Sicherheit fĂĽr Alle. Schutzschirm fĂĽr die Menschen in der Krise – so wichtig, wie nie zuvor.

„Wir stehen auch als Stadt Frankfurt vor der Herausforderung, die Folgen der Corona-Pandemie aufzufangen und alles dafĂĽr zu tun, den sozialen Zusammenhalt zu verteidigen und all diejenigen explizit zu unterstĂĽtzen, die gesundheitlich, finanziell und persönlich besonders getroffen werden und sich … Weiterlesen

Corona-Pandemie: Solidarität mit von Armut Betroffenen

In Frankfurt leben ĂĽber 90.000 Menschen, die auf unterschiedliche Transferleistungen angewiesen sind um ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. Diese Menschen brauchen in Anbetracht der Corona-Pandemie UnterstĂĽtzung! Dazu Dominike Pauli, Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE. im Römer: „Die Bundesregierung rät, sich fĂĽr … Weiterlesen