Schlagwort-Archive: Integration

Besuch aus Riace

Eine Delegation von Re.Co.Sol (Rete Comuni dei Solidali) aus Italien hat die Fraktion DIE LINKE. im Römer im Rahmen ihres Deutschlandaufenthaltes besucht. AusfĂŒhrlich wurde ĂŒber das erfolgreiche Modell der Integration von GeflĂŒchteten in der italienischen Gemeinde Riace berichtet.

Mit Volldampf nach rechts

Über die HĂ€lfte der Frankfurter Wohnbevölkerung haben einen Migrationshintergrund oder haben eine nichtdeutsche StaatsbĂŒrgerschaft. Die Stadt rĂŒhmt sich immer wieder damit, dass Menschen aus ĂŒber 175 Nationen in der Mainmetropole leben. Diese Tatsache spiegelt sich aber nicht in den politischen … Weiterlesen

Was ist von einer Koalition zu erwarten, die hauptsÀchlich aus TotengrÀbern des sozialen Wohnungsbaus besteht?

5. Plenarsitzung der Stadtverordnetenversammlung am 14. Juli 2016 Tagesordnungspunkt 10.1 und Tagesordnungspunkt 11.1: Wahl des BĂŒrgermeisters und der StadtrĂ€t*innen Stadtverordnetenvorsteher Stephan Siegler: Danke schön, Herr Dr. Rahn! Die nĂ€chste Wortmeldung kommt von Frau Pauli von der LINKE.-Fraktion. Bitte sehr! Stadtverordnete … Weiterlesen

Parade der Kulturen 2016

„Gemeinsam fĂŒr ein offenes und solidarisches Frankfurt“ lautet die Überschrift des Aufrufs fĂŒr die Parade der Kulturen 2016. Fast 2000 Teilnehmer organisiert in 70 Gruppen nahmen an der Parade teil. Am Stand der Fraktion DIE LINKE. im Römer gab es … Weiterlesen

Schwarz-GrĂŒn-Roter RĂŒckschritt bei der Integration

3. (außerordentliche) Plenarsitzung der Stadtverordnetenversammlung am 8. Juni 2016 TO 4: Vorzeitige Abberufung des hauptamtlichen Beigeordneten Sarah Sorge Stadtverordnete Merve Ayyildiz, LINKE.: Sehr geehrter Herr Stadtverordnetenvorsteher, meine Damen und Herren! Obwohl meine Erwartungen gegenĂŒber dem Zusammenschluss von CDU, SPD und … Weiterlesen

Kindertheater in Höchst ansiedeln

Höchst als Standort fĂŒr das geplante Kinder- und Jugendtheater Der Ortsbeirat möge beschließen, den Magistrat um PrĂŒfung zu bitten, ob das geplante Kinder- und Jugendtheater in Höchst angesiedelt werden kann, zum Beispiel im BahnhofsgebĂ€ude BegrĂŒndung: Die Stadt Frankfurt plant die … Weiterlesen

Koalitionsvertrag: Schwarz-GrĂŒn mit SPD-SchĂŒtzenhilfe

Fast drei Monate nach den Kommunalwahlen haben CDU, SPD und GrĂŒne einen Koalitionsvertrag vorgelegt. Viel neues steht nicht drin. Dominike Pauli, Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE. im Römer, und der Sprecher des Kreisverbandes Frankfurt Axel Gerntke kommentieren den Vertrag. Weiterlesen

Bildung von AusschĂŒssen fĂŒr die XVIII. Wahlperiode – Umbenennung

Die Stadtverordnetenversammlung bildet gemĂ€ĂŸ § 62 (1) HGO zusĂ€tzlich zum Ältesten- und Haupt- und Finanzausschuss, die bereits eingesetzt wurden, weitere AusschĂŒsse mit der genannten Mitgliederzahl fĂŒr die XVIII. Weiterlesen