Termine und Veranstaltungen

Sep
21
Mo
Ausschuss für Bildung und Integration @ Rathaus Römer, Sitzungssaal "Haus Silberberg"; 2. Obergeschoss
Sep 21 um 17:00 – 20:00

Die Tagesordnung des Ausschusses finden Sie hier.

Ausschuss für Planung, Bau und Wohnungsbau @ Rathaus-Südbau, Sitzungssaal 307, 3. Obergeschoss
Sep 21 um 17:00 – 20:00

Die Tagesordnung des Ausschusses finden Sie hier.

Sep
22
Di
Verkehrsausschuss @ Rathaus-Südbau, Sitzungssaal 307, 3. Obergeschoss
Sep 22 um 17:00 – 20:00

Die Tagesordnung des Ausschusses finden Sie hier.

Ausschuss für Wirtschaft und Frauen @ Rathaus Römer, Sitzungssaal "Haus Silberberg", 2. Obergeschoss
Sep 22 um 18:00 – 20:30

Die Tagesordnung des Ausschusses finden Sie hier.

Sep
24
Do
Ausschuss für Soziales und Gesundheit @ Rathaus Römer, Sitzungssaal "Haus Silberberg", 2. Obergeschoss,
Sep 24 um 17:00 – 20:00

Die Tagesordnung des Ausschusses finden Sie hier.

Sep
28
Mo
Ausschuss für Recht, Verwaltung und Sicherheit @ Sitzungssaal "Haus Silberberg", 2. Obergeschoss
Sep 28 um 17:00 – 20:00

Die Tagesordnung des Ausschusses finden Sie hier.

Sep
29
Di
Haupt- und Finanzausschuss @ Rathaus Römer, Sitzungssaal "Haus Silberberg", 2. Obergeschoss,
Sep 29 um 17:00 – 20:00

Die Tagesordnung des Ausschusses finden Sie hier.

Corona – mehr als ein Bier @ TITANIA Theater
Sep 29 um 19:00 – 21:30
Corona - mehr als ein Bier @ TITANIA Theater

Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter,

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

am Dienstag, den 29. September findet von 19 bis 21:30 Uhr die zweite Veranstaltung der Reihe „Corona – mehr als ein Bier: Alles anders mit dem Virus?“ online und im Titania Theater in Bockenheim statt. Thema der Zweitveranstaltung ist: „Corona und die Kommunal- und Sozialpolitik“.

Es diskutieren:

Monika Hantschick, Erziehungswissenschaftlerin

Petra Rossbrey, AWO Frankfurt

Rudolf Schulz, SoVD Hessen

Dieter Storck, RLS Hessen

Dominike Pauli, DIE LINKE. im Römer

Veranstalter sind die Rosa-Luxemburg-Stiftung Hessen und die Fraktion DIE LINKE. im Römer in Zusammenarbeit mit dem „Freien Schauspiel Ensemble Frankfurt“.

Die Veranstaltung wird begleitet von einer Theaterdarbietung: Bettina Kaminski spielt Auszüge aus Horváths GLAUBE LIEBE HOFFNUNG

Teilnahmemöglichkeiten:

Gemäß den Maßnahmen zur Einschränkung des Corona-Virus stehen im Titania-Theater, Basaltstraße 23, Frankfurt-Bockenheim (U-Bahn-Station „Leipziger Straße“, U6/U7) nur begrenzt Plätze zur Verfügung. Eine persönliche Teilnahme kann unter info@dielinke-fraktion.frankfurt.de angemeldet werden. Die Veranstaltung wird außerdem live übertragen. Eine Einwahl in den Livestream ist kurz vor Beginn der Veranstaltung auf www.dielinke-im-roemer.de möglich oder über den YouTube-Kanal „Freies Schauspiel Ensemble Frankfurt“.

Sep
30
Mi
Herausforderung Home Schooling @ ONLINE
Sep 30 um 19:00 – 20:30

Moderation:

Dominike Pauli | Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE. im Römer

Es diskutieren:

Sylvia Weber | Dezernentin für Integration und Bildung

Paul Harder | Stadtschüler:innen-Sprecher

Julia Frank | Versitzende des Stadtelternbeirats

Sebastian Guttmann | Vorstand GEW Frankfurt

und Sie:

Die Veranstaltung wird live gestreamt. Nutzen Sie die Chat-Funktion, um Ihre Fragen und Anregungen einzubringen:
Link folgt demnächst

Herausforderung Home Schooling

Als im März 2020 die Schulen die Türen schlossen, waren wir alle überrascht. Mit heißer Nadel wurden online Formate gestrickt, die das Lernen zu Hause ermöglichen sollten. Die Formate, die Durchsetzung und Anwendung waren in den Schulen, aber auch in den Familien sehr unterschiedlich. Nicht überall hat es gut geklappt.

In den letzten Monaten haben wir nun einiges an Erfahrungen zum Thema Home Schooling sammeln können. Durch die Corona-Bedingungen hat sich besonders deutlich gezeigt, wie vielfältig, unterschiedlich und auch widersprüchlich die Anforderungen an Schule sind – mit und ohne den Infektionsschutz. Die Rechte auf Bildung und Erziehung, auf Betreuung, Kindeswohl, Teilhabe sowie auf gute Arbeitsbedingungen und Datenschutz – immer in Abwägung mit den Gefahren durch das Virus – wurden heiß diskutiert. Dabei wurden die Bedarfe meist gegeneinander diskutiert. Die Möglichkeit genereller Veränderungen, wie kleineren Klassen, mehr Personal, veränderte Lernumgebungen, wurden eher ausgespart. Vor allem technische Antworten sollten für die soziale Herausforderung gefunden werden. Digitalisierung der Schulen wurde zum Schlagwort.
Mit unseren Podiumsteilnehmenden rundum Schule, Familie und Politik wollen wir die verschiedenen Positionen und Bedarfe kennenlernen und mit Blick auf die Zukunft aus den Erfahrungen neue Wege und Lösungen generieren oder Widersprüche aufdecken.

Die Veranstaltung findet online statt. Schalten Sie sich ein und diskutieren Sie mit!

Okt
1
Do
Stadtverordnetenversammlung @ Mainarcaden, Stadtwerke
Okt 1 um 16:00 – 23:59
Nach oben