Wer besitzt diese Liegenschaften

Anfrage im Ortsbeirat 7

Der Magistrat wird gebeten, folgende Sachverhalte bez├╝glich brachliegender Liegenschaften zu pr├╝fen und danach zu berichten:

 

  1. die Eigent├╝mer der Liegenschaft Alexanderstra├če 30 zu ermitteln und mit diesen Verhandlungen aufzunehmen in Hinblick eines Verkaufs, bzw. eines Ankaufs durch die Stadt Frankfurt, zum Zwecke einer Bebauung f├╝r Menschen, die Anspruch auf einen sozial gef├Ârderten Wohnraum haben.

Begr├╝ndung:

Angesichts des dringend ben├Âtigten Bedarfs an Wohnraum ist es v├Âllig unverst├Ąndlich, dass Liegenschaften teilweise ├╝ber Jahre unbewohnbar brach liegen.

 

  1. Kontakt mit der Hanseatischen Betreuungs- und Beteiligungsgesellschaft mbH, aufzunehmen, mit der Frage, ob sie daran interessiert sei, ihr Projekt als nicht realisierbar zu beenden und die Liegenschaft (Fl├Ąche des ehemaligen Bunkers) ÔÇô vorzugsweise an die Stadt Frankfurt – zu ver├Ąu├čern.

Begr├╝ndung:

Bei der Hanseatischen Betreuungs- und Beteiligungsgesellschaft mbH handelt es sich um das Unternehmen, das beabsichtigte, auf dem Gel├Ąnde des ehemaligen Bunkers in der Tudichumstra├če ein Seniorenpflegeheim zu errichten. Alle von diesem Unternehmen gemachten Aussagen deuten in die Richtung, dass man nach einem Generalbauunternehmen suche, das bereit sei, zu sozialvertr├Ąglichen Preisen zu bauen. Da dieses zu finden in der heutigen hochkonjunkturellen Phase mehr als unwahrscheinlich ist, erscheint ein Verkauf sinnvoll. In diesem Falle k├Ânnte auf dem Gel├Ąnde bezahlbarer Wohnraum entstehen, Erstellung auf dem ersten und zweiten F├Ârderweg, als Ausgleich f├╝r die Eigentumswohnanlage, die in der Alexanderstra├če geplant ist.

Antragsteller*innen:

Barbara David-Wehe und Torben Zick

 

Dieser Beitrag wurde unter Ortsbeirat 07 ver├Âffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Nach oben