Schaffung eines verkehrsberuhigten Bereichs im Biedenkopfer Weg

Antrag im Ortsbeirat 7

Der Biedenkopfer Weg f├╝hrt an einer Grundschule, einer Kindertagesst├Ątte und einer Werkstatt f├╝r Menschen mit Behinderung vorbei.

Hierbei handelt es sich um besonders schutzbed├╝rftige Personen, insbesondere im Stra├čenverkehr. Gleichzeitig ist der Biedenkopfer Weg bauseitig als verkehrsberuhigte Zone ausgelegt, besitzt also keine speziellen Schutzr├Ąume f├╝r schw├Ąchere Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer.

Gleichwohl ist der Biedenkopfer Weg nicht als verkehrsberuhigter Bereich ausgewiesen, womit hier die Geschwindigkeitsbegrenzung der 30 km/hÔÇôZone wirksam wirkt. Diese H├Âchstgeschwindigkeit ist aber aufgrund der Bauform des Biedenkopfer Wegs viel zu hoch und stellt damit eine extreme Gef├Ąhrdung f├╝r den oben genannten Personenkreis dar.

Dies vorausgeschickt bittet der Ortsbeirat 7 den Magistrat folgende Ma├čnahmen umzusetzen:

  1. Wenn nicht bereits vollumf├Ąnglich geschehen, sind die baulichen Voraussetzungen f├╝r die Einf├╝hrung des verkehrsberuhigten Bereichs im Biedenkopfer Weg zu schaffen.
  2. Markierung des Biedenkopfer Wegs zwischen Breitlacher Stra├če und der Stra├če In der Au als verkehrsberuhigten Bereich mittels der Verkehrszeichen 325.1 und 325.2.
  3. Nach Einf├╝hrung ├ťberwachung der Verkehrsdisziplin durch regelm├Ą├čige Geschwindigkeitskontrollen.

Antragsteller*innen:

Barbara David-Wehe Torben Zick

 

Dieser Beitrag wurde unter Ortsbeirat 07 ver├Âffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Nach oben