Verkehrsberuhigte Zone(n) in der Platensiedlung schaffen

ANTRAG

Der Ortsbeirat m├Âge beschlie├čen,

die Stadtverordnetenversammlung m├Âge beschlie├čen, die Stra├čen in der Platensiedlung in Spielstra├čen umzuwandeln und mit geeigneten Ma├čnahmen daf├╝r Sorge zu tragen, dass die vorgeschriebene H├Âchstgeschwindigkeit (Schrittgeschwindigkeit!) eingehalten wird (z. B.┬á durch mehrere Bodenschwellen oder Aufpflasterungen). Dabei sollen die Parkpl├Ątze f├╝r die Anwohner*innen erhalten bleiben.

Begr├╝ndung:

Spielende Kinder beleben die Stra├čen der Siedlung. Die Spielpl├Ątze sind vernachl├Ąssigt und wenig attraktiv, die Bolzpl├Ątze zum „Hundeklo“ verkommen. Kinder verschiedener Altersgruppen haben beim Spielen unterschiedliche Bed├╝rfnisse. Kleinkinder sitzen mehr in der Buddelkiste; ├Ąltere Kinder haben einen gr├Â├čeren Bewegungsdrang.

├ältere Kinder und Jugendliche halten sich ebenfalls in den Stra├čen auf, da sie ansonsten keinen Treffpunkt haben.

Es w├Ąre w├╝nschenswert, wenn in der Platensiedlung eine Zone entst├╝nde, in der alle Verkehrsteilnehmer*innen gleichberechtigt sind!

Antragsteller:
Ingrid Wunn
Thorsten Biehl

Dieser Beitrag wurde unter Ortsbeirat 09 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Nach oben