Nachtruhe wieder herstellen

Antrag im Ortsbeirat 11

Der Ortsbeirat möge beschließen:

Der Magistrat wird gebeten zu beauftragen, das alle technischen Möglichkeiten eingesetzt werden, um die bei Fahrten aus dem Betriebshof der VGF im Riederwald auf die Stammstrecke, entstehenden QuietschgerĂ€usche durch Straßen- und U Bahnen minimiert oder beseitigt werden.

BegrĂŒndung:

Dem Ortsbeirat ist bekannt das die derzeit verlegten Gleisanlagen vom Betriebshof im Riederwald zur Stammstrecke der U7 nicht fĂŒr den Regelverkehr bestimmt waren, der durch die VerlĂ€ngerung der U4 nach Enkheim entstanden ist.
Zurzeit kommt es zu massiven Beschwerden durch die Anwohner*innen die sich ĂŒber zunehmenden LĂ€rm (lautes Quietschen), nicht nur durch die U4, sondern auch von Aus- und EinrĂŒckern in den Nachstunden beschweren. Da der Bau des Riederwald-Tunnels und die damit verbundene Verlegung der Gleise, nach Aussagen des Verkehrsdezernenten, auf lange Zeit nicht in Sicht ist muss keine kurzfristigere Lösung gefunden werden.
Die Anwohner*innen am Erlenbruch sind schon dem LĂ€rm und Abgasen des Individualverkehrs ausgesetzt. Der ÖPNV sollte diese schlimme Situation nicht noch zusĂ€tzlich verschĂ€rfen.

AntragstellerInnen

Stefan Klee
Ricarda GrĂŒnberg

Dieser Beitrag wurde unter Ortsbeirat 11 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Nach oben