Astrid Buchheim

Astrid Buchheim

Stadtverordnete von 2016 bis 2018

VitaZuständigkeitenKontakt

Geboren 1977 in Karl-Marx-Stadt, aufgewachsen in Frankfurt (Oder) und 1996 Abitur in Mülheim an der Ruhr.

Freiwilliges Soziales Jahr in der Nähe von Dijon/Frankreich, Studium der Sozialpädagogik in Fulda.

Seit 2005 in Frankfurt am Main, beschäftigt in der Schulassistenz.

Mitglied in ver.di

  • Stadtverordnete
  • Mitglied des Ausschusses für Soziales und Gesundheit
  • Mitglied des Verkehrsausschusses

Zuständig für: 
Bahnhofsviertel, Gallus, Rödelheim, Altstadt, Gutleutviertel, Praunheim, Innenstadt, Hausen
Ortsbeirat 1, Ortsbeirat 7

Telefon dienstlich: +49 (0) 69  212 462 93

Mobil privat: +49 (0) 176-81 08 20 20

E-Mail: astrid.buchheim@dielinke-fraktion.frankfurt.de

Reden während der Plenarsitzungen

  • Sozialökologische Verkehrswende statt Flickschusterei 22. März 2018
    22. Plenarsitzung der Stadtverordnetenversammlung am 22. März 2018 Tagesordnungspunkt 6.4: Elektro-Offensive für den Frankfurter Westen   Stellvertretende Stadtverordnetenvorsteherin Erika Pfreundschuh: Vielen Dank, Herr Siefert. Die letzte Wortmeldung kommt von Frau Buchheim von den LINKEN. Weitere Wortmeldungen liegen bis jetzt nicht vor. Bitte, Frau Buchheim! Stadtverordnete Astrid Buchheim, LINKE.: Sehr geehrte Damen und Herren! Die Koalitionsfraktionen von CDU, SPD und GRÜNEN haben das Thema ...
  • Labsaal wäre eine super Alternative zur B-Ebene 14. Dezember 2017
    19. Plenarsitzung der Stadtverordnetenversammlung am 14. Dezember 2017 Tagesordnungspunkt 11: Labsaal öffnen Stadtverordnetenvorsteher Stephan Siegler: Ich rufe den Tagesordnungspunkt 11., Labsaal öffnen, auf. Zu diesem Thema behandeln wir die Vorlage NR 473 von der LINKE.?Fraktion. Die LINKE.-Fraktion hat den Antrag zur Tagesordnung I gestellt und damit die Möglichkeit der ersten Wortmeldung. Bitte schön, Frau Buchheim! Stadtverordnete Astrid Buchheim, LINKE.: Sehr geehrte ...
  • Hören Sie auf, die armen Menschen zu bekämpfen und bekämpfen Sie endlich die Armut 14. Dezember 2017
    19. Plenarsitzung der Stadtverordnetenversammlung am 14. Dezember 2017 Aktuelle Stunde zur Frage Nr. 918: Wie oft wurden Personen mit Barverwarnungen wegen „Lagern im öffentlichen Raum“ in den Monaten Januar 2016 bis Dezember 2017 abkassiert – bitte nach Monat und Betrag aufschlüsseln? Stadtverordnetenvorsteher Stephan Siegler: Weitere Wortmeldungen liegen mir nicht vor. Wir kommen damit zur Aktuellen Stunde zur Frage Nr. ...
  • Fahrpreissenkung im ÖPNV ist eine Mogelpackung 28. September 2017
    17. Plenarsitzung der Stadtverordnetenversammlung am 28. September 2017 Tagesordnungspunkt 6: Ermäßigte Einzelfahrscheine für Frankfurt-Pass-Inhaberinnen und Inhaber Stellvertretende Stadtverordnetenvorsteherin Erika Pfreundschuh: Vielen Dank, Herr Daum! Das Wort hat jetzt Frau Buchheim von den LINKEN. Danach folgt Frau Rinn von der FDP. Bitte schön! Stadtverordnete Astrid Buchheim, LINKE.: Sehr geehrte Damen und Herren! Nach dem Werbeblock der CDU nun zurück zum Thema. Es geht ...
  • Verbindliche Tarifbindung wird von der SPD zweiter Klasse beerdigt 31. August 2017
    16. Plenarsitzung der Stadtverordnetenversammlung am 31. August 2017 Tagesordnungspunkt 6: Kommunalpolitscher Situationsbericht des Oberbürgermeisters Stellvertretender Stadtverordnetenvorsteher Ulrich Baier: Die nächste Wortmeldung kommt von Frau Buchheim von der LINKE.-Fraktion. Danach folgen Herr Dr. Schulz für die FDP-Fraktion und Herr Kliehm für die LINKE.-Fraktion. Bitte schön! Stadtverordnete Astrid Buchheim, LINKE.: Sehr geehrte Damen und Herren, Herr Oberbürgermeister in Abwesenheit! Einen eigentlich für die SPD wichtigen ...
  • Arroganz der größten und reichsten Stadt 31. August 2017
    16. Plenarsitzung der Stadtverordnetenversammlung am 31. August 2017 Aktuelle Stunde zur Frage Nr. 704: Brief der Sozialdezernentin an den zuständigen hessischen Landesminister mit einer Festlegung der Stadt Frankfurt bezüglich der Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes im Landeswohlfahrtsverband Stadtverordnetenvorsteher Stephan Siegler: Vielen Dank, Frau Schubring! Die nächste Wortmeldung kommt von Frau Buchheim von der LINKE.-Fraktion. Bitte! Stadtverordnete Astrid Buchheim, LINKE.: Sehr geehrte Damen und ...
  • Es ist höchste Zeit, eine sozial-ökologische Wende in der Verkehrspolitik einzuleiten 29. Juni 2017
    15. Plenarsitzung der Stadtverordnetenversammlung am 29. Juni 2017 Tagesordnungspunkt 8: ÖPNV stärken, Teilhabe erhöhen Stadtverordnetenvorsteher Stephan Siegler: Ich rufe den Tagesordnungspunkt 8., Bürger*innen-Ticket, auf. Zu diesem Thema behandeln wir die Vorlage NR 319 der LINKE-Fraktion. DIE LINKE-Fraktion hat den Antrag zur Tagesordnung I gestellt. Als erste Rednerin hat Frau Buchheim von der LINKE-Fraktion das Wort. Bitte schön! Stadtverordnete Astrid Buchheim, ...
  • Rahmenbedingungen für eine inklusive Gesellschaft schaffen 23. März 2017
    12. Plenarsitzung der Stadtverordnetenversammlung am 23. März 2017 Aktuelle Stunde zur Frage Nr. 481: Wie viele Schülerinnen und Schüler mit speziellem Förderbedarf mussten in den letzten fünf Jahren von Regelschulen auf Förderschulen versetzt werden? Stadtverordnetenvorsteher Stephan Siegler: Die nächste Wortmeldung kommt von Frau Buchheim von der LINKE-Fraktion. Bitte! Stadtverordnete Astrid Buchheim, LINKE.: Sehr geehrte Damen und Herren! Herr Leonhardt, Sie sprechen in ...
  • Frankfurt sei eine soziale Stadt, klingt wie der Inhalt eines Glückskekses 23. Februar 2017
    11. Plenarsitzung der Stadtverordnetenversammlung am 23. Februar 2017 Tagesordnungspunkt 10: Verantwortung behalten – kein Verkauf des Kinderhauses Frank Stadtverordnetenvorsteher Stephan Siegler: Ich rufe den Tagesordnungspunkt 10., Kinderhaus Frank, auf. Zu diesem Thema behandeln wir die Vorlagen NR 222 der LINKE?Fraktion und NR 260 der FDP?Fraktion. Die LINKE?Fraktion hat den Antrag zur Tagesordnung I gestellt. Wortmeldungen liegen mir bereits ...
  • Konzept für den Fahrdienst: Absurde Berechnungen und irreale Annahmen 13. Oktober 2016
    7. Plenarsitzung der Stadtverordnetenversammlung am 13. Oktober 2016 Tagesordnungspunkt 9.2: Start des neuen Konzeptes für den Behindertenfahrdienst verschieben Stellvertretende Stadtverordnetenvorsteherin Erika Pfreundschuh: Ich rufe den Tagesordnungspunkt 9., Beförderungsdienst für Gehbehinderte, auf. Zu diesem Thema behandeln wir die Vorlagen B 219 des Magistrats, NR 118 der LINKE.-Fraktion und NR 122 der BFF-Fraktion. DIE LINKE.-Fraktion hat den Antrag zur Tagesordnung I ...
Nach oben