Ortsbeirat 1

Bahnhof, Gallus, Gutleut, Innenstadt

 Kai Oliver TiffanyKai Oliver Tiffany

Fraktionsvorsitzender im Ortsbeirat 1
Telefon: +49 (0)69 260118 11
Mobil: +49 (0)173 3043356
E-Mail:  kai[at]link-f.org

DIELINKE_OBR01_02_Eyup_YilmazEyup Yilmaz

Mitglied im Ortsbeirat 1
Berliner Str. 66, 60311 Frankfurt.
Telefon: +49 (0)69 75009588
Mobil: +49 (0)172 6974439
E-Mail: eyilmaz3[at]t-online.de

Aus dem Ortsbeirat:

  • Kinderrechte endlich Umsetzen! 6. Januar 2019 Antrag im Ortbeirat 1 Der Ortsbeirat möge beschließen: Durch umfassende Nachfragen der LINKEN im Römer und durch einen Beitrag das TV-Magazins „defacto“ vom 15. Oktober 2018 wurden die ZustĂ€nde von NotunterkĂŒnften in Hotels und Pensionen in Frankfurt öffentlich bekannt. Es wurden Bilder gezeigt, wie Familien mit schulpflichtigen Kindern in maroden, verschimmelten und beengten Zimmern untergebracht sind. Dort ...
  • Erhaltungssatzung Nr. 54 – Frankfurt am Main – Altstadt / Innenstadt: Aufstellungsbeschluss gemĂ€ĂŸ § 172 (1) Nr. 2 Baugesetzbuch 6. Januar 2019 Antrag im Ortbeirat 1 Der Ortsbeirat möge beschließen: Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen: FĂŒr das Gebiet – Altstadt / Innenstadt – in Frankfurt am Main wird eine Satzung zur Erhaltung der Zusammensetzung der Wohnbevölkerung gemĂ€ĂŸ § 172 (1) Nr. 2 Baugesetzbuch aufgestellt (Erhaltungssatzung Milieuschutz). Der rĂ€umliche Geltungsbereich der aufzustellenden Erhaltungssatzung ergibt sich aus dem vorgelegten Lageplan zum Aufstellungsbeschluss vom ...
  • B-Plan eingehalten? 30. Juli 2018 Antrag im Ortsbeirat 1 In zwei E-Mails von der Aurelis Real Estate Service GmbH vom 4.10.17 und 10.11.17 wird angekĂŒndigt, dass geplant ist den Europagarten zeitgleich mit der Bauabnahme in die Baulast der Stadt Frankfurt zu ĂŒbergeben. In der M59 aus 2010 „1. Bebauungsplan Nr. 850 – Europaviertel West – Teilbereich 2“ wird die GrĂ¶ĂŸe der ParkflĂ€che ...
  • ParkplĂ€tze: Privat oder öffentlich? 30. Juli 2018 Anfrage im Ortsbeirat 1 Aus der Stellungnahme des Magistrats vom 27.11.2015, ST 1683: „EigentĂŒmer und StraßenbaulasttrĂ€ger der Stephensonstraße ist derzeit noch Aurelis Real Estate GmbH & Co. KG. Die Übernahme der FlĂ€chen durch die Stadt Frankfurt ist bis zum II. Quartal 2016 vorgesehen. Erst danach wird die Beschilderung, auch die der Parkbuchten, neu geregelt.“ Dies vorangestellt möge der ...
  • Es stinkt nach wie vor zum Himmel 30. Januar 2017 ANTRAG In seiner Stellungnahme vom 25.11.2016, ST 1615 fĂŒhrt der Magistrat aus, dass die am Hauptbahnhof vorhandenen Urinale dort durch die DB Station & Service AG aufgestellt wurden. Dies erfolgte auf Anraten der Stabsstelle Sauberes Frankfurt. Leider hat sich seit September nichts an den ZustĂ€nden geĂ€ndert. Nach wie vor werden die Urinale offensichtlich nicht im notwendigen Turnus ...
  • Stadthaus fĂŒr Alle 30. Januar 2017 ANTRAG Der Orstbeirat möge beschließen: Der Ortsbeirat 1 spricht sich gegen eine museale Nutzung des Stadthauses aus und erteilt entsprechenden Ideen eine klare Absage. Der Magistrat wird beauftragt, die RĂ€umlichkeiten des Stadthauses unverzĂŒglich der seit langem geplanten Nutzung als Veranstaltungsort zuzufĂŒhren und dafĂŒr zu sorgen, dass die hierzu notwendige Infrastruktur bereitgestellt wird. Der Magistrat wird beauftragt mit dem Betreiber ...
  • Straßenbahn barrierefrei? 14. November 2016 ANFRAGE „Bei der VGF heißt es auf Nachfrage, die UmrĂŒstung von Straßenbahnhaltestellen sei im Gange. Allerdings seien die auf der Mainzer Landstraße nicht vor Ende 2017 an der Reihe, so die Sprecherin Karola Brack.“ Frankfurter Rundschau, Freitag den 28.10.2016″ Dies vorangestellt möge der Ortsbeirat beschließen: Der Magistrat wird gebeten die folgenden Fragen zu beantworten: Wann ist mit einem barrierefreien ...
  • KĂ€lteschutz auch in den Morgenstunden 17. Oktober 2016 ANTRAG Die Öffnung der B-Ebene an der Hauptwache ist eine Notlösung zur Verhinderung der schlimmsten Auswirkungen von Obdachlosigkeit im Winter. Da die dort NĂ€chtigenden ihr Lager bis 5 Uhr rĂ€umen mĂŒssen, weitere Hilfeangebote aber erst ab 8 Uhr ihre TĂŒren öffnen, sind sie gezwungen in der winterlichen KĂ€lte im Freien auszuharren. Dies vorangestellt, möge der Ortsbeirat beschließen: Die ...
  • Leerstand bei UmzĂŒgen vermeiden 23. Mai 2016 ANFRAGE Mieter der ABG berichten, dass es bei einem Wohnungswechsel zu aus deren Sicht vermeidbarem Wohnungsleerstand allein dadurch kommt, dass von Seiten der ABG erst auf eine dreimonatige KĂŒndigungsfrist bestanden und erst anschließend notwendige Renovierungen durchgefĂŒhrt wĂŒrden. So stehen, zum Teil Mietpreis gebundene Wohnungen mehrere Monate unnötig leer. Dies vorangestellt wird der Magistrat gebeten, folgende Fragen zu ...
Nach oben