Ortsbeirat 5

Sachsenhausen, Oberrad, Niederrad, Goldstein-Ost und Flughafen

Knut DörfelKnut Dörfel

Mitglied im Ortsbeirat 5
Klingenberger Str. 10
60599 Frankfurt
Mobil 0170 / 57 15 705
ortsbeirat5[at]linke-frankfurt.sued.de

Marlis GutmannMarlis Gutmann

Mitglied im Ortsbeirat 5
Walldorferstrasse 9
60598 Frankfurt
Telefon: 069 / 63 95 04
ortsbeirat5[at]linke-frankfurt.sued.de

Aus dem Ortsbeirat:

  • Optimierung der Situation bei den FuĂźgängerampeln an der Trift- und der Adolf-Miersch-StraĂźe 3. August 2017 Antrag im Ortsbeirat Der OBR möge beschlieĂźen, schnellstmöglich einen Ortstermin mit dem StraĂźenverkehrsamt durchzufĂĽhren. BegrĂĽndung: In obiger Angelegenheit wurde der Ortsbeirat bereits zweimal in schriftlicher und einmal in mĂĽndlicher Form angesprochen. Durch die jetzige AmpelfĂĽhrung an der Trift- und Adolf-Mierschstrasse kann es zu gefährlichen Situationen fĂĽr Passanten – besonders aber fĂĽr Behinderte und Kinder kommen – so die ...
  • Instandsetzung des Brunnens am Diesterwegplatz rechts vom Haupteingang des SĂĽdbahnhofs 3. August 2017 Antrag im Ortsbeirat Der Magistrat wird gebeten, den stillgelegten Brunnen am Diesterwegplatz zu sanieren BegrĂĽndung: Seit langem wird ĂĽber die Verschönerung des Diesterwegplatzes diskutiert und bislang ist nichts geschehen. Ein erster Schritt wäre, den stillgelegten Brunnen rechts vom Haupteingang des SĂĽdbahnhofes wieder seinem Ursprung zuzufĂĽhren. Der sehr schöne Brunnen ist von seiner Bausubstanz her noch in einem sehr guten ...
  • Die Bevölkerung im Frankfurter SĂĽden vor auĂźergewöhnliche Flugereignissen und Verletzung der An- und Abflugregelungen wirksamer schĂĽtzen als bisher 3. August 2017 Antrag im Ortsbeirat Der Magistrat möge dafĂĽr sorgen, dass in geeigneter Weise mit UnterstĂĽtzung durch die Stabsstelle Fluglärmschutz allen „auĂźergewöhnlichen Flugereignissen“ am Frankfurter Flughafen nachgegangen wird, dass Informationen gesammelt und gegebenenfalls Ordnungswidrigkeitsanzeigen beim Bundesamt fĂĽr Flugsicherung eingereicht werden, damit so fĂĽr Aufklärung gesorgt wird und die Verantwortlichen spĂĽrbare Konsequenzen erfahren. BegrĂĽndung In den letzten Jahren gab es im ...
  • Informationen zur Schulplatzvergabe im Ortsbezirk 23. Juni 2017 Tischvorlage zur Sitzung des Ortsbeirats 5 am 23.06.2017 Der Ortsbeirat 5 möge beschlieĂźen: Der Magistrat wird gebeten, folgende Fragen zu beantworten: Wie viele Kinder aus den jeweiligen Stadtteilen des Ortsbezirks 5 haben keinen Platz an einer weiterfĂĽhrenden Schule ihrer Wahl bekommen, wie vielen Kindern wurde der Erstwunsch erfĂĽllt, bei wie vielen Kindern wurde der Zweitwunsch erfĂĽllt? Wie viele Kinder ...
  • Engpässen bei der Schulplatzvergabe im Hinblick auf das Recht auf inklusive Beschulung entgegenwirken und fĂĽr Transparenz bei der Schulplatzvergabe sorgen 7. Juni 2017 Antrag DIE LINKE. im Ortsbeirat 5 Die Stadtverordnetenversammlung möge beschlieĂźen: Der Magistrat möge in Gesprächen mit dem Staatlichen Schulamt und dem Kultusministerium darauf dringen und mit geeigneten MaĂźnahmen dafĂĽr Sorge tragen, dass zukĂĽnftig in Frankfurt keine Engpässe bei der Schulplatzvergabe insgesamt und besonders im Hinblick auf das Recht auf inklusive Beschulung entstehen und fĂĽr mehr Transparenz bei ...
  • Aufwandsentschädigung fĂĽr Seniorenbeiräte anpassen 26. Februar 2017 ANTRAG Der Ortsbeirat fordert die Stadtverordnetenversammlung auf, möglichst zeitnah zu beschlieĂźen: Mitglieder des Seniorenbeirates erhalten eine monatliche Aufwandsentschädigung von 205 Euro. Die dafĂĽr notwendigen Mittel werden im Haushalt 2017 und den nachfolgenden Haushalten bereitgestellt. BegrĂĽndung: Die Magistratsvorlage M 224 zur Aufwandsentschädigungen von ehrenamtlich Tätigen sieht fĂĽr Seniorenbeiräte einen Entschädigungsbetrag von 118 Euro jährlich vor. Dieser Betrag deckt nicht einmal die ...
  • Einzelfahrten im Ă–ffentlichen Personennahverkehr fĂĽr Seniorinnen und Senioren verbilligen 23. Februar 2017 ANTRAG Herr Verkehrsdezernent Oesterling wird gebeten, zeitnah Schritte zur Verbilligung der Einzelfahrten fĂĽr Seniorinnen und Senioren im Ă–ffentlichen Personennahverkehr einzuleiten. Insbesondere wäre zu prĂĽfen, ob die Fahrten fĂĽr Seniorinnen und Senioren mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu verbilligen sind, indem Seniorinnen und Senioren statt mit herkömmlichen Einzelfahrscheinen zukĂĽnftig mit Kinderfahrscheinen fahren können. BegrĂĽndung: Der Einzelfahrschein fĂĽr das Stadtgebiet Frankfurt/Main kostet ...
  • Schnellstmöglich ein Seniorenticket fĂĽr Frankfurt auf den Weg bringen 23. Februar 2017 ANTRAG Der Verkehrsdezernent Herr Oesterling wird gebeten, schnellstmöglich ein Seniorenticket (Monatskarte) fĂĽr den Ă–PNV in Frankfurt auf den Weg zu bringen. BegrĂĽndung: Die zur Zeit gĂĽltige Monatskarte 65Plus kostet mittlerweile fĂĽr das Frankfurter Stadt- gebiet € 69,90. Im Vergleich dazu kostet die gleiche Karte in MĂĽnchen E 47,60, in Stuttgart € 45,50. Dies ist ein Beweis dafĂĽr, wie sehr Frankfurt ...
  • Kooperation mit der Initiative „Zukunft Rhein Main“ und Beteiligung am Fluglärmmonitoring der ZRM und an der Finanzierung des Deutschen Fluglärmdienstes, solange die Stadt noch nicht Mitglied der ZRM ist 5. Januar 2017 ANTRAG Der Magistrat möge sich, solange die Stadt Frankfurt noch nicht Mitglied in der Initiative „Zukunft Rhein-Main (ZRM)“ ist, in Verhandlungen und Vereinbarungen mit der ZRM um möglichst intensive Kooperation bemĂĽhen und sich auch am Fluglärmmonitoring der ZRM und an der Finanzierung des Deutschen Fluglärmdienstes angemessen beteiligen, wie das auch die ĂĽbrigen Mitglieder der ZRM tun. BegrĂĽndung: Die ...
  • Verhältnis der Stadt Frankfurt zur Initiative „Zukunft Rhein-Main“ 5. Januar 2017 ANFRAGE In der Koalitionsvereinbarung erklären CDU, SPD und GRĂśNE gemeinsam, sie werden „gemeinsam mit der Region dafĂĽr sorgen, dass es am Frankfurter Flughafen im Vergleich zum derzeitigen Stand leiser wird und uns fĂĽr die Reduzierung der Flugbewegungen in den Nachtrandstunden zwischen 22.00 und 23.00 Uhr sowie zwischen 05.00 und 06.00 Uhr einsetzen.“ Dies vorausgeschickt wird der Magistrat ...
Nach oben