Termine und Veranstaltungen

Aug
26
Mo
Ausschuss fĂĽr Recht, Verwaltung und Sicherheit @ Sitzungssaal "Haus Silberberg", 2. Obergeschoss
Aug 26 um 17:00 – 20:00

Die Tagesordnung des Ausschusses finden Sie hier.

Aug
27
Di
Haupt- und Finanzausschuss @ Rathaus Römer, Sitzungssaal "Haus Silberberg", 2. Obergeschoss,
Aug 27 um 17:00 – 20:00

Die Tagesordnung des Ausschusses finden Sie hier.

Aug
29
Do
Stadtverordnetenversammlung @ Rathaus Römer, Plenarsaal
Aug 29 um 16:00 – 21:00
Aug
31
Sa
Reclaim the Streets @ Mainkai am Eisernen Steg
Aug 31 um 13:00 – 18:00
Sep
4
Mi
Ăśberleben im KZ @ Haus am Dom
Sep 4 um 19:00 – 22:00

14 Jahre alt war Bertha Weiss, eine deutsche Sintiza, als sie zusammen mit ihren Angehörigen am 16. Mai 1940 von den Nationalsozialisten aus Hamburg nach Polen in die Konzentrationslager verschleppt wurde. Sie erlebte fünf fürchterliche, leidensvolle Jahre, bevor die Alliierten sie befreiten. Als Einzige von mehr als 60 Angehörigen der Familie Weiss überlebte die Mutter von Ricardo Lenzi Laubinger den Holocaust.
Eine Geschichte, die für viele Sinti-Familien steht. Eine halbe Million Sinti und Roma sind schätzungsweise von den Nationalsozialisten und ihren Verbündeten in Europa ermordet worden. Von den 35.000 bis 40.000 erfassten deutschen und österreichischen Sinti und Roma wurden mehr als 25.000 ermordet. Jede Sinti-Familie hat Angehörige verloren. Aber auch nach Kriegsende war und ist die deutsche Minderheit der Sinti benachteiligt und alltäglichem Rassismus ausgesetzt.

Aufgrund dieser Lebenserfahrungen gründete Ricardo Lenzi Laubinger die Sinti-Union Hessen und engagiert sich politisch für seine Minderheit. Die ergreifende Geschichte seiner Familie Weiss/Laubinger von 1925 bis 2017 erzählt er in seinem Buch “Und eisig weht der kalte Wind”.

Es lesen SchĂĽler*innen der Oberstufe des Campus Klarenthal und Omas gegen Rechts. Nach der Lesung sprechen wir mit Ricardo Lenzi Laubinger ĂĽber sein Buch.

AnschlieĂźend Sinti-Swing mit Christiano Gitano (Gitarre), Taylor Paucken-Reinhardt (Gitarre) und Ricardo Lenzi Laubinger (Violine).

Hier können Sie den Flyer zur Veranstaltung herunterladen.

Sep
7
Sa
Fischerfest @ Fechenheim
Sep 7 ganztägig
Ein Viertel im Wandel @ Treffpunkt: Bahnhofsvorplatz
Sep 7 um 15:00 – 16:30

Ein kritischer Rundgang durch das Frankfurter Bahnhofsviertel

mit
Eyup Yilmaz, planungs- und wohnungspolitischer Sprecher DIE LINKE. im Römer
Dr. Achim Kessler, Obmann im Gesundheitsausschuss DIE LINKE. im Bundestag

Das Frankfurter Bahnhofsviertel war und ist ein bunter und vielfältiger Stadtteil. Hier  leben Menschen aus über 180 Nationen. Das Viertel ist geprägt durch ein gutes Miteinander und lokale Initiativen. Das alles macht die Attraktivität des Bahnhofsviertels aus – attraktiv auch für Investoren und Immobilienspekulanten. Das hat zur Folge, dass in den letzten Jahren die Mieten rasant gestiegen sind. Hier eine bezahlbare Mietwohnung zu finden, ist seit langem nicht mehr möglich.

Alteingesessene Bewohner*innen werden durch Modernisierungen und/ oder energetische Sanierungen verdrängt. Die Gentrifizierung ist im vollen Gange. Die Veränderung macht sich auch im Straßenbild bemerkbar. Wo ehemals kleine Läden ihre Waren feilboten, befinden sich heute luxuriöse Bars oder Gastronomie.

Das Bahnhofsviertel war und ist ein Sammelbecken unterschiedlicher Lebensweisen und Gewohnheiten. Seit jeher prägen das Rotlichtmilieu und die Drogenszene das Bild des Viertels mit. Drogenabhängigkeit und -konsum gehören, wie in allen großen Metropolen, zum Straßenbild. Mit der Gentrifizierung wurden Suchtkranke und Wohnsitzlose im Viertel zu einem Sicherheitsproblem erklärt. Mit Polizeirazzien und verstärkten Personenkontrollen versucht die Stadtregierung, ordnungspolitisch gegen sie vorzugehen. Doch diese Menschen sind ebenso Bürgerinnen und Bürger dieser Stadt. Auch sie haben das Recht, sich im öffentlichen Raum aufzuhalten und zu bewegen.

DIE LINKE lädt ein, über Entwicklungen und Probleme im Viertel gemeinsam im Rahmen eines Rundgangs an Ort und Stelle zu diskutieren.

Samstag, 7. Sept. 2019, 15 Uhr, Treffpunkt: Bahnhofsvorplatz

 

 

Sep
8
So
Atzelbergfest/Seckbach @ Atzellberg
Sep 8 ganztägig
Sep
12
Do
Kultur- und Freizeitausschuss @ Rathaus-SĂĽdbau, Sitzungssaal 310, 3. Obergeschoss
Sep 12 um 17:00 – 20:00

Die Tagesordnung des Ausschusses finden Sie hier.

Ausschuss für Umwelt und Sport @ Rathaus Römer, Sitzungssaal "Haus Silberberg", 2. Obergeschoss
Sep 12 um 18:00 – 20:30

Die Tagesordnung des Ausschusses finden Sie hier.

Nach oben