Glyphosat und Insektensterben – Der Monsanto-Film – Filmausschnitte und Diskussion mit der Filmemacherin Gaby Weber

Klicken, um Karte anzuzeigen
Wann:
28. Mai 2018 um 19:30
2018-05-28T19:30:00+02:00
2018-05-28T19:45:00+02:00
Wo:
Club Voltaire
Kleine HochstraĂźe 5
60313 Frankfurt am Main
Deutschland
Preis:
Kostenlos
Kontakt:
DIE LINKE. im Römer
069-21246293
Glyphosat und Insektensterben - Der Monsanto-Film - Filmausschnitte und Diskussion mit der Filmemacherin Gaby Weber @ Club Voltaire | Frankfurt am Main | Hessen | Deutschland

Monsantos Pflanzengift Glyphosat steht in der Kritik: Bereits Anfang 2015 hatte das IARC, das Krebsforschungsgremium der Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Substanz als „wahrscheinlich krebserregend“ eingestuft. Beunruhigend: Das Gift ist hierzulande in Brot und Bier enthalten und ist bei Stichproben auch im Urin vieler Deutscher festgestellt worden. Die Diskussion ist aktuell, weil der deutsche Bayer-Konzern gerade Monsanto kauft. Und der Chemiegigant stellt auch Neonicotionoide und andere Pestizide her, die im Verdacht stehen, wesentlich zum Insekten- und Vogelsterben beizutragen. Zur Aufklärung sollen Teile des neuen Monsanto-Films gezeigt werden. Daran teilnehmen wird die Filmemacherin und Publizistin Gaby Weber (Buenos Aires). Wir wollen gemeinsamt mit ihr diskutieren: Die Folgendes Glyphosat-Einsatzes und die Politik des Bayer Monsanto-Konzerns. Wir wollen klären: Befindet sich Glyphosat auch in der Nahrungskette
der Frankfurter Bevölkerung? Werden auch in der Stadt Glyphosat und Neonicotinoide verwendet?

Weitere Veranstalter:

Linkes Forum Frankfurt, Club Voltaire

Ă–kosozialistisches Netzwerk Ffm

ISO-Internationale Sozialistische Organisation

Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Nach oben