Quartiersmanagement Eckenheim

Antrag an den Ortsbeirat 10

Der Ortsbeirat möge beschließen:

Aufgrund der unzumutbaren Lärmbelästigungen in der Heinrich-Wilhelm-Römer-Anlage, Eingang Büdinger Straße wird der Magistrat erneut dazu aufgefordert, ein Quartiersmanagement in Eckenheim zu etablieren. Die Gründe des Magistrats sind nicht mehr nachvollziehbar und die Bewohner*innen Eckenheims sind immer noch davon überzeugt, dass ein Quartiersmanagement in Eckenheim eine gute Unterstützung bieten kann, die Bewohner*innen im Stadtteil zu vernetzten. In Eckenheim fehlen Räume, Anlaufstellen und Begegnungsorte, wo sich die Vereine, Initiativen und Menschen treffen können. Generell ist die Infrastruktur hier eher schlecht, viele Junge und Alte sind in ihrer Mobilität eingeschränkt. Zudem sind sowohl junge als auch alte Menschen hier armutsgefährdet.

BegrĂĽndung:

Gegebenenfalls mĂĽndlich

Antragsteller:

DIE LINKE

Lothar Kramer

Ayse Dalhoff

Dieser Beitrag wurde unter Ortsbeirat 10 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Nach oben